Lade Inhalte...

Kein Eschborn

Neu-Isenburg Grüne sind für mehr Wohnungen

15.03.2013 22:12

Eine „Eschbornisierung“ Neu-Isenburgs wollen die Grünen verhindern. Dabei sehen sie die Stadt auf einem guten Weg, und die CDU sehen sie im Begriff, eine 180-Grad-Wende hinzulegen.

Grund für den Jubel aus dem grünen Lager sind die Entwürfe der sechs Planungsbüros, die am Wochenende bei der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung für das Stadtquartier Süd vorgestellt wurden. „Alle Vorlagen gehen im Gegensatz zum Bebauungsplan von mehr Wohnen als bisher aus“, schreibt die Fraktion in einer Pressemitteilung.

Büroraum gebe es ja auch längst genug in Neu-Isenburg wie in der ganzen Region, heißt es weiter. Neu-Isenburg dürfe den längst sichtbaren Trend zu mehr Wohnraum nicht verschlafen. Und kreative Bauherren müsse sie dabei unterstützen, Wohnungen zu bauen, die den Bedürfnissen der Menschen gerecht werden.

Kritik am Verkehrskonzept

Das Konzept für den Verkehr im neuen Wohngebiet und drum herum sei allerdings phantasielos, schreiben die Grünen. „Wo, außer in Neu-Isenburg hat man oder frau schon mal von ampelgesteuerten Kreiseln gehört?“, fragen sie. „In Neu-Isenburg werden nach wie vor Mittel für unsinnige Straßensysteme investiert.“ (oh.)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum