Lade Inhalte...

Heusenstamm Polizei Polizei befreit Menschen nach Überfall

Ein Unbekannter schließt nach einem Überfall in Heusenstamm zwei Mitarbeiter eines Unternehmens im Firmengebäude ein. Die Polizei befreit die beiden. Der Täter ist noch auf der Flucht. Am Tatort hinterlässt er viele Spuren und Kleidungsstücke.

12.12.2012 08:40
Foto: photothek.net

Nach einem rätselhaften Überfall in Heusenstamm (Landkreis Offenbach) hat die Polizei zwei Menschen aus einem Firmengebäude befreit. Ein Unbekannter war am Dienstagabend in das Gebäude eingedrungen und hatte eine 49 Jahre alte Angestellte und den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in einem Büro eingeschlossen, berichtete ein Polizeisprecher in Offenbach. Ein Sondereinsatzkommando der Polizei suchte bis zum Mittwochmorgen vergeblich nach dem Mann.

Alarm automatisch ausgelöst

Der mit einer Pistole bewaffnete Täter hatte zunächst die 49-Jährige bedroht und gefesselt. Als die Frau das Gebäude nicht ordnungsgemäß verlassen konnte, wurde automatisch ein Alarm ausgelöst. Der kurz darauf eintreffende Sicherheitsmann wurde von dem Räuber zusammen mit der Frau eingesperrt. Nachdem die Polizei die beiden befreit hatte, rückte das Sondereinsatzkommando an und durchsuchte das gesamte Haus.

Dabei hätten die Ermittler jedoch nur einige Gegenstände gefunden, die der Unbekannte offenbar zurückgelassen hatte - darunter auch Kleidungsstücke. Was der laut Beschreibung etwa 30 Jahre alte Täter in dem Gebäude eigentlich wollte, blieb zunächst völlig unklar. Die beiden Opfer blieben bei dem Zwischenfall körperlich unverletzt.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum