Lade Inhalte...

Goethe in Frankfurt Kein Platz für Goethe-Gedenkstein in Frankfurt

Der Club der raren Schreibkunst aus Dreieich (Kreis Offenbach) wagt einen neuen Vorstoß, der Stadt Frankfurt einen Gedenkstein zu Ehren Goethes als Geschenk zu machen. Zuletzt war er damit abgeblitzt.

Dreieich. Goethe Gedenkstein, Alexander Koehnlein. TAGESHONORAR
So ähnlich soll das Geschenk aussehen: Alexander Köhnlein am Goethe-Gedenkstein im Dreieicher Bürgerpark. Foto: Renate Hoyer

Einige Hebel hat der „Club der raren Schreibkunst“ aus Dreieich schon in Bewegung gesetzt, damit im Frankfurter Stadtwald zu Ehren des Dichters Johann Wolfgang von Goethe ein Gedenkstein aufgestellt werden könnte. Bisher vergeblich. Trotzdem will der Autorenverein jetzt einen neuen Vorstoß wagen. „Wir spenden nun im Gedenken an den alten Goetheturm einen Stein“, sagt der Erste Vorsitzende Alexander Köhnlein.

In den kommenden Wochen will der Club der raren Schreibkunst mit dem Frankfurter Grünflächenamt Kontakt aufnehmen. „Wir hoffen, dass wir diesmal die Genehmigung erhalten, den Stein entweder dort zu setzen, wo der alte Goetheturm abgebrannt ist, oder auf dem Weg zum Goetheturm“, sagt Köhnlein.

Gedenkstein soll Goetheturm in Frankfurt aufwerten

2500 Euro sei das Geschenk des Autorenvereins wert, das er als „Aufwertung des Goetheturms“ sieht. Wie der Stein aussehen wird, solle der Profi entscheiden, sagt Köhnlein. „Steinmetz Alex Kaufmann aus Neu-Isenburg sympathisiert mit unserer Idee, besorgt den Stein, bearbeitet und beschriftet ihn“, sagt Köhnlein. Ob beispielsweise aus rotem Sandstein oder grauem Granit, entscheide der Steinmetz, denn er sei ja der Spender. „Die Stadt Frankfurt kann aber mitreden.“ Auch über die Größe des Steins könne man diskutieren – „aber 60 Zentimeter breit soll er mindestens sein“.

Auch die Inschrift hat der Dreieicher schon vor Augen: „Zum Gedenken an den Goetheturm, von 1931 bis 2017“ soll eingraviert werden, darunter die Zeile „Gespendet vom Club der raren Schreibkunst“. In der ursprünglichen Version war auch noch Goethes Zitat „Edel sei der Mensch, hilfreich und gut“ als Inschrift angedacht, aber „das muss nicht unbedingt drauf, weil der Goetheturm ja nicht dichten kann“, sagt Köhnlein – um im gleichen Atemzug zu erwähnen, dass er das Zitat dort trotzdem schön fände. Schließlich habe es bis heute nichts an seiner Gültigkeit verloren.

Frankfurter Magistrat fürchtet Kosten für Pflege des Denkmals

Mit der ursprünglichen Idee, den Stein zu Ehren von Goethe am Fuße des Goetheturms im Frankfurter Stadtteil Oberrad zu setzen, war der Autorenverein im Mai dieses Jahres abgeblitzt, als der Magistrat die Aufstellung ablehnte. Mit der Goethebuche im Schwanheimer Wald bestehe bereits ein Verweilort zum Gedenken an den Dichter im Frankfurter Stadtwald, heißt es in der Stellungnahme des Magistrats. Auch der Pflegeaufwand und die Verkehrssicherung „für die im Stadtwald bereits bestehende hohe Anzahl von Erholungseinrichtungen und historischen Plätzen“ sei zu berücksichtigen, heißt es weiter in der Begründung.

Die Enttäuschung im Autorenverein war groß – zumal den Angaben zufolge zuvor sowohl das Frankfurter Grünflächenamt als auch das Kulturamt den Gedenkstein schon befürwortet hatten. Auch der Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen) hatte die Anregung an den Magistrat einstimmig beschlossen. „Wir finden es schade, dass einem Ehrenmal so begegnet wird“, sagt Köhnlein.

Der Goetheturm-Stein wäre der achte Stein, den der 20 Mitglieder starke Club initiiert hat. „Der Verein wurde 2003 bei einem guten Glas Rotwein gegründet“, sagt Köhnlein. 2005 wurde im Dreieicher Bürgerpark der erste Gedenkstein zu Ehren der Klassik gesetzt, wenig später der zweite an der Schillerschule in Dreieich-Sprendlingen mit Schillers Zitat „Die Gedanken sind frei“.

Auch in Eisenach hat der Verein schon Spuren hinterlassen: Am dortigen Gymnasium prangt ein Stein zu Ehren des Reformators Martin Luther.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen