Lade Inhalte...

Egelsbach Überraschender Wechsel

Tobias Wilbrand wird neuer Bürgermeister in Egelsbach. Der Grüne gewinnt bei der Stichwahl rund 1000 Stimmen hinzu.

Wilbrand
Tobias Wilbrand, Grüne, ist ab Mitte Juni neuer Bürgermeister. Foto: privat

Wechsel an der Stadtspitze: Tobias Wilbrand hat am Sonntag die Bürgermeisterwahl gewonnen. Der Grünen-Bewerber siegte in der Stichwahl gegen Amtsinhaber Jürgen Sieling von der SPD mit 53,3 Prozent gegen 46,7 Prozent.

Sieling, seit 2012 Bürgermeister der knapp 11 500 Einwohner zählenden Gemeinde, war aus dem ersten Wahlgang noch mit 37,6 Prozent der Stimmen als Favorit hervorgegangen. Wilbrand trennten da gerade einmal 23 Stimmen von Mitbewerber Axel Vogt (FDP).

Am Sonntag aber gelang es dem 46-Jährigen, seinen Stimmenanteil von 1259 auf 2241 nahezu zu verdoppeln, während der sechs Jahre ältere Sieling sein Ergebnis nur wenig verbessern konnte. Die CDU, die im ersten Wahlgang noch den parteilosen Jörg Leinweber unterstützt hatte, empfahl vor der Stichwahl Wilbrand; die FDP wollte sich dagegen nicht festlegen.

Der Wahlausgang erinnert an 2014, als es dem als unabhängiger Kandidat antretenden Grünen Roger Winter in Obertshausen gelang, die Kette der CDU-Bürgermeister zu durchbrechen. Denn lange galt das Egelsbach als sichere Bank für die Sozialdemokraten. Allerdings gewinnen seit Jahren die Grünen in der Gemeinde an Stimmen hinzu und sind längst zweitstärkste Fraktion.

„Ich habe auf einen knappen Vorsprung gehofft“, sagt Wilbrand. Er habe mit seinen Unterstützern in den vergangenen Wochen einen intensiven Wahlkampf geführt. „Es gab eine gewisse Wechselstimmung und es ist mir gelungen, diejenigen, die eine Veränderung wollen, auf meine Seite zu bekommen“, sagt er.

Da der Ortskern traditionell eher sozialdemokratisch dominiert sei, habe er seinen Wahlkampf konsequent außerhalb geführt. Der Erfolg gibt ihm Recht: Im Bezirk Bayerseich erzielte Wilbrand zweimal Ergebnisse über 60 Prozent. „Bayerseich wurde in den vergangenen Jahren eher vergessen“, sagt er. „Es ist mir gelungen, mit meinen Themen dort die Menschen zu gewinnen.“

„Wir sind noch immer sprachlos und müssen das Ergebnis verarbeiten“, sagt Grünen-Fraktionschef Harald Eßer. Die Analyse der starken Zugewinne werde noch etwas Zeit brauchen. Allerdings kündigt er an, die Grünen strebten dank der Wahlaussage der CDU zugunsten Wilbrands eine Vertiefung der Zusammenarbeit an.

Lesen Sie weitere Berichte aus Egelsbach

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen