Lade Inhalte...

Dreieich Zwist um Straßenumbau

Die Bürgerinitiative August-Bebel-Straße (Babs) begrüßt das geplante Konzept zum Umbau der Straße. Indes verlautbart die BI Kritik am ADFC, der Eindämmung der Stellplätze gefordert hatte.

Die Bürgerinitiative August-Bebel-Straße (Babs) begrüßt die jüngst öffentlich vorgestellte Planung des Ingenieurbüros Weiland zur Sanierung und Umgestaltung der Straße. Nach Ansicht der Initiative finden sich „sehr viele der von den Anwohnern seit langen Jahren vorgebrachten Änderungswünsche und -anregungen“ in der Planung wieder.

In einer Pressemitteilung befürwortet die Babs die Lösungsansätze wie die einheitliche Fahrbahnbreite, die Ampel an der zur Fahrradstraße deklarierten Liebknechtstraße sowie zwei weitere Querungshilfen im nördlichen Bereich der August-Bebel-Straße. Auch die Absenkung der Bürgersteige auf Fahrbahnniveau sowie der Bau eines Kreisverkehrs in der sowieso grundhaft zu erneuernden Kreuzung findet Zustimmung der Bürgerinitiative.

In Anbetracht der aus der Sicht der Babs „sehr gelungenen Planung“ bringt die Bürgerinitiative „sehr wenig Verständnis für die jüngsten Vorstöße der Dreieicher Ortsvertretung des ADFC auf“. „Dieser fordert eine Eindämmung der Stellplätze entlang der August-Bebel-Straße, ohne bis dato weitere konstruktive Anregungen zur Straßengestaltung geäußert zu haben.“ Die gleichzeitig vorgetragene Forderung nach einem Schutzstreifen für die Fahrradfahrer wird von der Babs als kontraproduktiv angesehen. „Das würde eine Beibehaltung der jetzigen Straßenbreite erfordern“, so die Babs.

Die Bürgerinitiative befürchtet, dass durch das aus ihrer Sicht im Wesentlichen auf die Vertretung von Eigeninteressen ausgerichtete Vorgehen der Ortsvertretung des ADFC und vergleichbare Äußerungen der Fraktion Bürger für Dreieich die Umsetzung gefährdet wird. laf

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen