Lade Inhalte...

Dreieich Stricken gegen Gewalt an Frauen

Bürger sollen ein riesiges Kunstwerk mitgestalten. Ziel der Aktion ist, möglichst viele Menschen zu beteiligen.

Angeregt durch die Aktion „Viva Vittoria“ in Brescia, Italien, rufen das Frauenbüro, das Mädchencafé, das Diakonische Werk Dreieich und das Familienzentrum Bunte Kirche dazu auf, gemeinsam gegen Gewalt gegen Frauen aktiv zu werden. In Brescia haben Frauen 20 000 Quadrate gestrickt oder gehäkelt und zu einem Kunstwerk in DNA-Form zusammengefügt. Ziel der Aktion ist, möglichst viele Menschen zu beteiligen und auf die Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen, so die Stadt.

Jede vierte Frau in Deutschland habe Gewalt erfahren. Deswegen stecke die Hoffnung im Untertitel: „Ich bestimme mein Leben.Ich hole mir Hilfe oder nehme sie an.“

An verschiedenen Stationen im Stadtgebiet können Gleichgesinnte Wolle holen oder abgeben, um daraus Quadrate von 50 mal 50 Zentimeter zu fertigen. Stricken, Häkeln oder andere Techniken können eingesetzt werden. Die Quadrate werden am 24. November um 11 Uhr vor dem Bürgerhaus in Sprendlingen zu einem großen Werk zusammengefügt.

Jeder kann mitmachen, sei es durch Wollespenden oder durch Unterstützung beim Stricken und Häkeln lernen. jkö

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen