Lade Inhalte...

Dietzenbach Großbaustelle in Dietzenbach noch bis Oktober

Ab 25. Juni wird die Kreuzung am Dietzenbacher Rathaus gesperrt. Die Straße ist stark beschädigt, eine grundlegende Erneuerung sei unumgänglich, meldet Hessen Mobil.

Rathaus Dietzenbach
Rund um das Rathaus von Dietzenbach muss man in den kommenden Monaten mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Foto: Renate Hoyer

Zu Beginn der Ferien, ab 25. Juni, wird die Verkehrsagentur Hessen Mobil im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 459 (Velizystraße) und der Landesstraße 3001 (Offenbacher Straße) eine Baustelle einrichten. Da die Kreuzung nicht nur eine stark frequentierte Verbindung für den Verkehr im Kreis darstellt, sondern auch für den innerstädtischen Verkehr, ist mit erheblichen Auswirkungen zu rechnen.

Laut Hessen Mobil ist die Fahrbahn an der Kreuzung stark beschädigt und weist Spurrillen. Eine grundhafte Erneuerung sei unumgänglich; während der bis Mitte Oktober dauernden Bauarbeiten wird die Fahrbahn daher um rund 60 Zentimeter abgetragen und anschließend wieder neu aufgelegt. Parallel dazu werden die Stadtwerke in diesem Gebiet auf einer Länge von knapp 200 Metern den Entwässerungskanal erneuern; zudem werden vier Bushaltestellen angelegt und der Rad- und Fußweg neu gestaltet.

Die Gesamtkosten von rund 1,7 Millionen Euro werden gemeinsam von der Stadt, den Stadtwerken und dem Bund getragen. Ursprünglich hätte die Kreuzung bereits vor drei Jahren saniert werden sollen, wegen der gleichzeitig eingerichteten Großbaustelle auf der Autobahn 3 damals aber wurde die Sanierung verschoben. Der Verkehr im Kreis wäre damit wohl zum Erliegen gekommen.

Die Planer gehen von drei Bauphasen aus: Bis Anfang August wird der westliche Abschnitt Richtung Neu-Isenburg überarbeitet, die Velizystraße wird dafür beidseitig gesperrt. In dieser Zeit kann die L 3001 in beiden Richtungen noch befahren werden. Der Autoverkehr wird über die Frankfurter Straße und Waldstraße umgeleitet, auch Fußgänger und Radfahrer müssen einen Umweg durch den Stadtpark und die Unterführung oder über die Fußgängerbrücke an der Velizystraße nehmen.

Der Schwerlastverkehr wird während der gesamten Bauzeit großräumig über die Kreisquerverbindung, die L 3317 und die Autobahn 661 und umgekehrt umgeleitet. Für den Schwerlastverkehr aus südlicher Richtung soll auf der A3 bereits ab der Anschlussstelle Seligenstadt eine Umleitung ausgeschildert werden.

Ab August plant Hessen Mobil, am östlichen Kreuzungsbereich neue Verkehrssperrungen und Umleitungen einzurichten. Mitte Oktober soll die Fahrbahn dann freigegeben werden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen