Lade Inhalte...

Rüsselsheim Tierschützer lassen Bullen auf Opel los

Leder in Autos - für Tierschützer ein großes Ärgernis. Darauf hat Peta vor dem Opelwerk aufmerksam gemacht und lebensgroße, aber aufblasbare Bullen auf den Gründer losgelassen.

Ruesselsheim. PETA Protest gegen Opel. TAGESHONORAR
Foto: Renate Hoyer (Renate Hoyer)

Aktivisten der Tierrechtsorganisation Peta haben auf den Konzerngründer Adam Opel zwei Bullen losgelassen. Mit den beiden lebensgroßen, aufblasbaren Tieren protestierten sie gestern dagegen, dass der Rüsselsheimer Autohersteller Rindsleder verbaut. Die Tiere würden auf ihren brasilianischen Herkunftsfarmen schwer misshandelt, so Peta. Der Autohersteller solle daher besser vegane Materialien für seine Sitze, Lenkräder und Schaltknäufe benutzen. bil/Bild: R. Hoyer

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum