Lade Inhalte...

Rüsselsheim Kinder lernen Kunst

Schüler der Grundschule Innenstadt werden zu Kunstlotsen ausgebildet. Am Ende des Projektes sollen sie Eltern und Lehrer durch die Ausstellung der Opelvillen führen.

Das Projekt „Kunstlotsen“ kann erneut aufgelegt werden. Das teilt die Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim mit. Für dieses Jahr sei die Finanzierung gesichert. In dem Projekt kooperieren Stiftung und die Grundschule Innenstadt erneut miteinander. Die „Kunstlotsen“ starteten zum ersten Mal 2015.

In den kommenden zwei Monaten erhalten die Schüler Einblicke in die laufende Opelvillen-Ausstellung „Das Selbstporträt. Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Frerich“. Zwei Schulklassen werden zu Lotsen und Vermittlern der neuen Ausstellung ausgebildet. Jedes Kind darf sich am Anfang des Projektes ein Lieblingskunstwerk aussuchen. Spielerisch tauschen sich die Schülerinnen und Schüler dann über ihr ausgewähltes Selbstporträt in der Schule aus. Zum Abschluss führen die Kinder Eltern und Lehrer durch die Ausstellung. Das Projekt „Kunstlotsen“ soll das Selbstbewusstsein und die sprachliche Entwicklung der Schüler fördern.

Stiftung und Schule arbeiten bereits seit 2003 zusammen. Während dieser Zeit seien viele Bildungsprojekte geplant und umgesetzt worden, berichtet die Stiftung. Federführend verantwortlich für die Organisation und Konzeption sei Grundschullehrerin und Kunstpädagogin Anette Stock. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Innenstadt haben zu 90 Prozent einen Migrationshintergrund. Sie stammen aus aller Welt. Nach Jahren der Kooperation und regelmäßiger Besuche der Opelvillen wüssten die Schüler einen ihnen vorher fremden Ort zu schätzen und bewegten sich mit großer Selbstverständlichkeit im Ausstellungshaus.

Eltern und Familien hingegen zählten in der Regel zu den Nicht-Besuchern von Kunstmuseen. Um sie zu erreichen und für die Opelvillen zu interessieren, sei das Projekt der „Kunstlotsen“ geboren worden. „Nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die Opelvillen ein Ort für alle oder möglichst viele sein möchten, wurde das neue Vermittlungskonzept entwickelt.“ diu

Lesen Sie weitere Berichte aus Rüsselsheim

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen