Lade Inhalte...

Rüsselsheim Der andere Blick

Nora Krug zeigt ihre Bilder bei der Ausstellung illust_ratio 5. Nora Krug ist eine Autorin und Illustratorin, deren Arbeiten etwa in der New York Times, dem Guardian oder in Sammelbändern von Carlsen, Chronicle Books und Houghton Mifflin Harcourt erschienen sind.

10.10.2014 19:19
„Like Night and Day“ heißt dieses Bild, das die Illustratorin für das Nobrow Magazin angefertigt hat. Foto: Nora Krug

Nora Krug steht mit ihrem Werk im Zentrum der illust_ratio 5, mit der Kultur123 und der Kunstverein der zeitgenössischen Illustration eine Plattform bieten. Auch die angewandte Illustration in Magazinen, Zeitschriften und Büchern nimmt eine wichtige Rolle ein. Über diese Reihe mit internationaler Ausrichtung vermitteln die Veranstalter die Qualität von Illustrationen als Medium zwischen angewandter und freier Kunst.

Nach Bengt Fosshag und Anke Feuchtenberger 2006, ATAK 2008, 18 Illustratoren der FAZ und Heinz Edelmann 2010 und Thomas Fuchs 2012 wurde 2014 die Illustratorin und Künstlerin Nora Krug nach Rüsselsheim eingeladen. Ausstellungsort der illust_ratio 5 ist das Stadt- und Industriemuseum in der Festung.

Krug studierte an der Universität der Künste in Berlin, erlangte einen Bachelor of Arts am von Paul McCartney gegründeten Liverpool Institute for Performing Arts und einen „Master in Illustration as a Visual Essay“ an der School of Visual Arts in New York City. Krug ist zurzeit Professorin an der Parsons The New School for Design in New York City.

Drei Goldmedaillen

Nora Krug ist eine Autorin und Illustratorin, deren Arbeiten etwa in der New York Times, dem Guardian oder in Sammelbändern von Carlsen, Chronicle Books und Houghton Mifflin Harcourt erschienen sind.

Ihre Graphic Novel „Red Riding Hood Redux“ und das Künstlerbuch „Shadow Atlas“ sind Teil der Sammlung der Library of Congress in Washington D.C. und ihre Animationen wurden für das Sundance Film Festival in Utah ausgewählt.

Krugs Bildergeschichten wurden mit drei Goldmedaillen der Society of Illustrators und einem Silver Cube des New York Art Director Clubs ausgezeichnet und ihre illustrierte Kurzbiografie Kamikaze wurde für Houghton Mifflins literarische Bände Best American Comics und Best American Non-Required Reading ausgewählt. Krug gewann mehrere Stipendien.

Eindrucksvoll und unverwechselbar

„Nora Krug gelingt es in eindrucksvoller und unverwechselbarer Weise, Themen illustrativ zu interpretieren. Über intelligente und originelle Bild-Ideen schafft sie eigene narrative Welten, und ihre Metaphern ermöglichen einen verblüffend anderen Blick auf die Ereignisse und Entwicklungen dieser Welt“, sagt Kultur123 über die Künstlerin. „Ihre illustrativen Ergebnisse liefern keine Lösungen, geben keine Antworten, sie stellen präzise visualisierte Fragen.“

Illust_ratio 5 zeigt eine große Auswahl ihrer Werke aus dem Bereich der angewandten Illustration, aber auch eine Vielzahl von Arbeiten aus dem freien künstlerischen Zusammenhang.

Neben einer Anzahl von Drucken aus digitalen Vorlagen werden auch klein- und großformatige Originale zu sehen sein.

Illust_ratio stellt im Abstand von zwei Jahren Arbeiten international bekannter Illustratoren aus. Daneben betreibt die Reihe den Aufbau einer Sammlung zeitgenössischer Illustratorenkunst mit lokalem Bezug. Weitere Infos gibt es unter www.illust-ratio.de. (ers)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum