Lade Inhalte...

Mörfelden-Walldorf Sanierungen an Kitas

Stadt hat Arbeiten in den Sommerferien erledigen lassen. An zwei Einrichtungen geht es noch bis Herbst weiter.

Die Sommerferien gehen zu Ende und damit beginnt auch das neue Kita-Jahr. Das städtische Planungs- und Bauamt hat die Ferienzeit genutzt und notwendige Sanierungs- und Umbauarbeiten in drei Kindertagesstätten laufen lassen.

In der Kita V in der Heidelberger Straße wurden laut Mitteilung der Stadt zwei Kindertoilettenräume renoviert. Die Arbeiten sind nahezu abgeschlossen.

Auch in der Kita VI in der Parkstraße wurden die Toiletten umgebaut. Durch eine Neuanordnung der WCs und Waschbecken konnte Platz geschaffen werden für eine zusätzliche Toilette und Urinale für die Jungen. In diesem Zusammenhang fanden auch umfangreiche Fliesenarbeiten statt.

Die umfangreichsten Arbeiten gab es in der Kita IX, Okrifteler Straße. Hier wurden das Treppenhaus renoviert und ein Garderobenraum mit Brandschutztür in Trockenbauweise hergestellt. Die eingebauten Möbel im neuen Garderobenraum haben stadteigene Schreiner auf dem Bauhof selbst hergestellt. „Dadurch konnten wir einige Mittel einsparen“, sagt Markus Preuschhoff vom Stadtplanungs- und Bauamt. Die Gesamtkosten der Arbeiten betrugen rund 50 000 Euro.

Neben diesen Arbeiten laufen die Um- und Anbauarbeiten in der Kita VII, Kollwitzweg, und Kita X, Grünewaldweg, weiter. In der Kita VII hat es eine Verzögerung gegeben, durch die verspätete Anlieferung der Holzfertigteilelemente. In der Kita X liegen die Arbeiten im Zeitplan. „Beide Erweiterungen werden nach den Herbstferien fertig sein“, so Bürgermeister Heinz-Peter Becker (SPD).

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen