Lade Inhalte...

Groß-Gerau Pferde Pferde als Spiegel der Seele

Bei Trainerin Karin Holzhofer und ihren Pferden lernen Manager sich selbst kennen, denn die Tiere spiegeln menschliches Verhalten.

21.10.2013 14:03
Karin Holzhofer lehrt Ruhe, Sensibilität und Einfühlungsvermögen. Foto: Robert Heiler

An einem kühlen Herbstmorgen geht Karin Holzhofer über die Weide am Berkacher Weg, wo ihre vier Pferde grasen. Vor einigen Jahren gelangte die gebürtige Düsseldorferin in den Groß-Gerauer Stadtteil Wallerstädten, arbeitete im Rhein-Main-Gebiet als Personalleiterin internationaler Firmen. An diesem Morgen ruft keine Uhr sie ins Büro. Stattdessen steht sie im Freien mit Blick übers Ried, streichelt die Nase der Araberstute Charly.

Karin Holzhofer hat umgesattelt: Sie lehrt Menschen nun das, was sie selbst im Umgang mit Pferden gelernt hat: Ruhe, Sensibilität und Einfühlungsvermögen. „Ich habe auf Basis meiner langjährigen Erfahrung im Umgang mit Führungskräften den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt. Heute bin ich lizensierte Trainerin der international arbeitenden Horse Dream GmbH – wirklich ein Traum“, erzählt sie munter.

Karin Holzhofer ist spezialisiert auf Pferde-Führung und Kommunikation, bietet Gruppen- und Einzelseminare für Geschäfts- und Privatkunden an, die Führungsqualitäten schulen und Selbstreflexion fördern wollen. „Pferde spiegeln menschliches Verhalten. Es sind ungemein feinfühlige Tiere, die dich ungeschminkt erkennen, dein Wesen erspüren“, sagt die Trainerin. Berberstute Fjara schnuppert an ihrer Hand, das Shetland Pony Bonnie spitzt die Ohren.

„Im Sinn größtmöglicher Effizienz eines Unternehmens neigen Manager dazu, zielfixiert und hierarchisch zu führen – es erscheint riskant, eigene Schwächen zu zeigen“, analysiert Holzhofer. „Verlust der Authentizität steht aber der natürlichen Autorität im Weg und nimmt Zuflucht zu autoritärem Führungsstil.“ Dies, so Holzhofer, umreiße im Kern ein Problem, das Vertrauensverlust im Team nach sich ziehe und Stress sowohl bei Vorgesetzten als auch bei Mitarbeitern verursache.

Breit gefächerter Kundenkreis

Auf der Wiese mit den ruhig grasenden Pferden scheint das Wort Stress weit weg. Friedlich ist die Stimmung, und entspannt wirkt auch die Personaltrainerin – die Voraussetzung für ihr Training. Sie sei keine Therapeutin, sondern biete eine Potenzialanalyse an, erklärt sie.

„Beim inneren Dialog mit Pferden lernt man unglaublich viel über sich selbst“, sagt Holzhofer und erläutert, dass im Umgang mit den Tieren die „Schale“ aufbreche, die verbergen soll, was die Menschen fürchten. „Rhetorik kann ich lernen, Körpersprache auch, doch Gestik und Mimik geschehen ebenso oft unbewusst, spiegeln Befangenheit oder Schüchternheit“, sagt Holzhofer. Pferde reagierten intuitiv, fragten nicht nach sozialem Status oder Äußerlichkeiten. „Sie erkennen, wer du bist.“ So wenig wie sich ihre Pferde antreiben lassen, fruchte Dominanz im Umgang mit Mitarbeitern, merkt die Trainerin an.

Ihr Kundenkreis ist breit gefächert. „Es sind sowohl Unternehmer, die mir eine künftige Führungskraft vorstellen oder zur Schulung schicken wollen; es sind Teams, die eine Spiegelung ihrer Struktur erarbeiten wollen oder auch die Alleinerziehende, die privaten Stress nicht aufs Arbeitsfeld übertragen, sondern innere Kraft tanken will.“

Videos vom Umgang mit den Pferden werden gemeinsam analysiert, die nonverbale Interaktion entschlüsselt: Wann folgt das Pferd, wann weicht es zurück? Ungeduld und Unsicherheit treten ans Licht. „Jeder geht aus den Seminaren mit einem Stück Selbsterkenntnis und innerer Ruhe heraus. Das Band des Vertrauens zum Pferd aufzubauen, stärkt die Authentizität“, versichert Karin Holzhofer. lot

Kontakt zu Karin Holzhofer ist möglich per E-Mail an: kholzhofer@gmail.com.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen