Lade Inhalte...

Verkehr im Hochtaunus Biker unter Kontrolle

Motorradfahrer bereiten vor allem im Sommer im Hochtaunus Probleme. Nicht nur steigen die Zahl der Unfälle. Auch Anwohner klagen vermehrt über Lärm.

Verkehr im Hochtaunus
In der sogenannten Applauskurve gibt es viele Unfälle. Foto: Renate Hoyer

Motorradunfälle, Ruhestörungen, Beschwerden von Anwohnern und gefährliche Verkehrssituationen: Die Polizei prangert das zum Teil rücksichtslose Verhalten von Motorradfahrern an. Vor allem am Feldberg gab es in den vergangenen Sommermonaten Probleme. Die Polizeidirektion im Hochtaunuskreis kündigt daher an, rund um den Feldberg Motorradfahrer intensiv zu kontrollieren.

Die Beamten werden Streife fahren und die Geschwindigkeiten von Motorradfahrern mit Hilfe eines zivilen Motorrads kontrollieren, das auch Videos aufzeichnen kann. Bei Standkontrollen sollen zudem Fachleute überprüfen, ob das Motorrad un- zulässigerweise hochgerüstet wurde.

Im Jahr 2017 wurden alleine im Feldberggebiet 30 teilweise schwere Unfälle mit Motorrädern polizeilich registriert. Diese Zahl wurde nach Angaben der Polizei in diesem Jahr bereits jetzt überschritten. Die „Applauskurve“, in der Motorradfahrer gerne ihr Können beweisen, ist auch in diesem Jahr wieder ein Unfallschwerpunkt. Auswirkungen auf die Anzahl der Motorradunfälle hatte vor allem der lang anhaltende und trockene Sommer, der in den letzten Monaten täglich viele Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer auf die Strecken im Feldberggebiet gelockt hat.

Mit der Beliebtheit des kurvenreichen Gebietes und der Vielzahl der Motorräder in diesem Sommer stieg in diesem Jahr auch die Anzahl der bei der Polizei festgestellten Beschwerden von Anwohnerinnen und Anwohnern. Einige der hochmotorisierten Maschinen weisen technische Veränderungen auf, die die Krafträder wesentlich lauter machen, als es eigentlich erlaubt ist. Ziel der Polizeiaktionen ist es, vor allem die Zahl der Unfälle zu reduzieren und nachhaltig das Geschwindigkeitsniveau zu beeinflussen. Als positiven Nebeneffekt wird sich hierdurch voraussichtlich auch die Lärmbelastung für die Anwohnerinnen und Anwohner reduzieren. 

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen