Lade Inhalte...

ÖPNV Oberursel Fahren mit dem Stadtbus wird teurer

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) erhöht zum Fahrplanwechsel die Preise. Eine Einzelfahrkarte für den Oberurseler Stadtbus wird um zehn Cent teurer und kostet künftig 1,80 Euro.

07.12.2012 10:41
Jürgen Streicher

Dass die Nutzung von Stadtbus, U-Bahn und S-Bahn teurer wird, melden die Stadtwerke Oberursel erst verschämt im dritten Absatz ihrer jüngsten Pressemitteilung. „Neuer Stadtbus-Fahrplan erhältlich“ lautet die Überschrift. Wie alle Jahre wieder ist die Kernbotschaft zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember aber, dass die Tarife steigen.

Durchschnittlich vier Prozent Preissteigerung in Oberursel kündigen die Stadtwerke an, die mit ihrem Stadtbusbetrieb dem RMV angeschlossen sind. Eine Einzelfahrkarte für Erwachsene im Stadtgebiet wird 10 Cent teurer und kostet dann 1,80 Euro, die Wochenkarten steigt auf 11,70 Euro (bisher 11,20 Euro), die Monatskarte auf 39,80 Euro (bisher 38,10 Euro). Für eine Jahreskarte sind 390 Euro fällig, die Schülerjahreskarte kommt auf 262,80 Euro (bisher 251,70 Euro).

Neu im Programm ist ein Senioren-Ticket für Menschen über 65 Jahre. Es heißt geschmeidig Jahres-E-Ticket 65plus und bietet laut Stadtwerke „viele Vorteile gegenüber der normalen Jahreskarte“. Etwa die Gratis-Nutzung der 1. Klasse, die Ausweitung der Nutzung auf das gesamte RMV-Gebiet am Wochenende und ohne Zeiteinschränkung an Wochentagen. E-65plus kostet für Oberurseler Hoheitsgebiet 322,40 Euro.

Geringes Mehrangebot

Die magische Vier-Euro-Marke wurde bereits im vergangenen Jahr geknackt, nun steigt der Preis für eine Einzelfahrkarte von Oberursel nach Frankfurt von 4,10 Euro auf 4,25 Euro. Da lohnt sich bei geplanter Rückfahrt schon eine Tageskarte, die es für 8,30 Euro gibt. Kinder und Jugendliche zahlen ab dem 9. Dezember für den Ausflug in die Großstadt 2,55 Euro (bisher 2,45 Euro) für einen Weg. Günstig ist der öffentliche Nahverkehr noch beim Kauf von Gruppentageskarten für bis zu fünf Personen. In der Preisstufe 1 für Oberursel kostet die Karte 6,30 Euro, für die Fahrt nach Frankfurt 15 Euro.

Das Mehrangebot für den neuen Preis ist gering. Die „Frankfurter Züge“ der Taunusbahn werden laut Ankündigung des Verkehrsverbands Hochtaunus (VHT) durch mehr Kapazität an einigen Stellen verstärkt, die Nachtbusse bekommen einen besseren Anschluss und einige Linie vor allem im Schulbusverkehr zusätzliche Fahrten. Die Linie 57 etwa von Oberursel-Hohemark nach Königstein fährt an Schultagen zusätzlich um 14.36 Uhr.

Den angekündigten neuen Stadtbus-Fahrplan im handlichen Handtaschenformat mit allen Informationen über die in Oberursel verkehrenden Linien, Liniennetzplan und aktuellen RMV-Tarifen gibt es für einen Euro an den bekannten RMV-Vorverkaufsstellen und in verschiedenen Buchläden und anderen Oberurseler Geschäften. Elektronische Fahrplanauskunft gibt’s auch unter www.stadtwerke-oberursel.de.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum