Lade Inhalte...

Oberursel Lob aus Wiesbaden

Das Umweltministerium übergibt ein Preisgeld für die Teilnahme am Landeswettbewerb „Ab in die Mitte“ für aktives Engagement bei der Gestaltung der Innenstadt.

Karin Jasch war voll des Lobes: „Es ist großartig und beeindruckend, was hier passiert“, sagte die Vertreterin des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, als sie am gestrigen Mittwoch auf ihrer „Ab in die Mitte-Tour“ durch die teilnehmenden Kommunen des Landeswettbewerbs mit einer großen Delegation auch im Oberurseler Rathaus vorbeischaute.

Dort ließ sich Karin Jasch auch über die Ergebnisse der Projektwoche „Oberursel im Dialog“ informieren. Die „Ab in die Mitte!“-Ausschreibung stand in diesem Jahr unter dem Motto „Mein Herz schlägt regional“.

Das Fazit der Initiatoren des Wettbewerbs war deutlich, Jasch sieht das Preisgeld für Oberursel gut investiert. „Der Dialog mit den Bürgern, das wird hier wirklich gelebt. Dies ist der richtige Weg“. Es gehe bei „Ab in die Mitte“ darum, das Bewusstsein der Menschen für das Thema Innenstadt zu stärken und sie in die Zukunftsplanungen einzubinden. Dies sei in Oberursel „eindrucksvoll gelungen“.

Gelobt wurde auch, dass die „Herausforderung Digitalisierung“ so intensiv angenommen wurde und dadurch nachfolgende Generationen verstärkt eingebunden wurden. Dies erlaube eine „vernünftige Zukunftsplanung“.

Stadt nimmt wieder teil

Auch der online-Dialog mit Blogeinträgen fand den Gefallen der Juroren, der Film eines jungen Youtubers über die Adaption des Spiels „Minecraft“ für die virtuelle Überplanung des Bahnhofsareals („Oberurselcraft“) wurde binnen weniger Tage mehr als 20 000 Mal aufgerufen, viele Jugendliche bauten mit am Bahnhofsgelände der Zukunft.

Für 2018 kündigte Karin Jasch bereits das neue Wettbewerbsmotto an, die Städte können sich dann mit Ideen zum Thema „Lieblingsort mit Wohlfühlklima“ beschäftigen. „Da kann man viel reinpacken“, sagte die Ministeriums-Vertreterin.

Oberursels Bürgermeister Hans-Georg Brum (SPD) kündigte an, dass die Stadt sich gerne wieder am Wettbewerb beteiligen würde. Ein Dutzend Kommunen wird bei Projekten finanziell unterstützt, jährlich stehen dafür rund 160 000 Euro zur Verfügung.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum