Lade Inhalte...

Oberursel Busumleitung am Auto-Wochenende

Die Stadtwerke richten wegen der Fahrzeug-Schau in Oberursel etliche Ersatzhaltestellen ein.

Am kommenden Wochenende stehen in Oberursel wieder einmal Autos in der Allee. Wegen der gleichnamigen Veranstaltung – einer Fahrzeug-Schau nebst verkaufsoffenem Sonntag – müssen in der Innenstadt die Busse der Linien 41, 42, 44 und 45 umgeleitet werden. Die veränderte Situation dauert von Samstag bis Sonntag, jeweils von Betriebsbeginn bis -ende.

Wie die Stadtwerke melden, gestalten sich die Alternativrouten nach folgenden Schema: Die Busse der Linie 41 fahren in beide Richtungen über Lindenstraße, Nassauer Straße, Feldbergstraße und den Homm-Kreisel. Da die Haltestelle „Adenaueralle“ vorübergehend aufgegeben wird, stehen in der Lindenstraße (Richtung Oberstedten) und in der Oberhöchstadter Straße (der ehemalige „Rathaus“-Halt in Richtung Weißkirchen-Ost) andere Warteplätze zur Verfügung.

Von der Feldbergstraße kommend, biegt der Linienbus Nummer 42 direkt in die Nassauer Straße ein – um zielgerichtet in Richtung Bommersheim zu gelangen. Umgekehrt soll es ebenso gehandhabt werden.

Auch Nachtbus betroffen

Dabei ist der Halt „Bahnhof“ nicht mehr am üblichen Ort aufzufinden: Er wird für beide Richtungen in die Nassauer Straße an die Feldbergstraße-Kreuzung transferiert. Gänzlich verschwunden ist am Wochenende die Haltestelle in der Adenauerallee. Dort stehen, so die Planungen, polierte Automobile. Was die Abendbuslinie 44 betrifft, so ergeht es ihr wie der Linie Nummer 41. Sie wird umgeleitet und tauscht das Warteareal „Adenauerallee“ mit dem Ersatzplatz „Rathaus“. Die kurzfristig eingerichtete Zusteigestelle „Bahnhof“ in der Nassauer Straße / Ecke Feldbergstraße ist Startrampe für die Abendbusse der Linie 45 auf ihrer Fahrt nach Oberursel-Oberstedten (dabei auch Feldbergstraße und Homm-Kreisel anvisierend).

Von den stehenden Autos in der Allee ist auch die aus Frankfurt kommende Nachtbuslinie n31 betroffen. In den nachtdunklen Stunden von Samstag auf Sonntag können die Stellen „Bahnhof“ und „Adenauerallee“ bekanntlich nicht angefahren werden. Stattdessen gibt es die Möglichkeit, in der Nassauer Straße und in der Feldbergstraße aus- oder zuzusteigen.

Für die Busse der Linien 41, 42 und 45 gilt generell: Sowohl der Halt „Holzweg“ muss verlegt werden als auch jener in der Eppsteiner Straße – als Ersatz dient am Wochenende die Feldbergstraße in Höhe der Josef-Baldes-Passage und des Epinay-Platzes.

Wer nicht nur Autos beschauen möchte, sondern auch mit dem eigenen Gefährt kommen will, dem öffnet sich die Parkhauswelt Oberursels am Sonntag, 24. April, in besonderer Weise. Mit Sonderzeiten locken das City-Parkhaus, das Parkhaus Altstadt und das Parkhaus Stadthalle: Die Parkdecks stehen dem Gast von 6.30 bis 1 Uhr offen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen