Lade Inhalte...

Jury fürs Himmelbett

Vincent Olinet erhält Blickachsen-Förderpreis

08.09.2011 22:15

Der französische Künstler Vincent Olinet wird in diesem Jahr mit dem Förderpreis des Rotary-Clubs Bad Homburg Schloss ausgezeichnet. Der 1981 in Lyon geborene Künstler präsentiert bei der diesjährigen Blickachsenausstellung eines der ungewöhnlichsten Kunstwerke: Ein aus Plastikkanistern, Holz, Textilien und Quasten gestaltetes Himmelbett schwimmt auf dem Schlossteich, das unvermeidlich an den bayerischen Märchenkönig Ludwig und Neuschwanstein erinnert. In seinem pompösen Kitsch-Zitat könnte es auch der Disneyworld entstammen. Regen und Teichwasser hinterlassen jedoch Spuren an dem Exponat mit dem Titel „Pas encore mon histoire“ (Noch nicht meine Geschichte). Der Preis ist mit 3000 Euro dotiert und wird in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Gedacht ist er zur Förderung von Nachwuchskünstlern.

Der Künstler wird den Preis am Dienstag, 13. September, im Schloss entgegennehmen. Die Blickachsenausstellung ist noch bis zum 3. Oktober im Kur- und Schlosspark zu sehen. Weitere Kunstwerke stehen in Frankfurt auf dem Uni-Campus, in Eschborn und Darmstadt. (prop.)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen