Lade Inhalte...

Hofheim Starthilfe fürs Leben

Die Evim Behindertenhilfe bietet jetzt betreutes Wohnen für junge, psychisch kranke Erwachsene an. Im Idealfall verhindert das Betreuungsangebot, dass sich frühzeitig psychische Erkrankungen festsetzen.

Das neue Angebot der Evim Behindertenhilfe bietet jungen Erwachsenen zwischen 18 und 27 Jahren mit psychischem Erkrankungen Starthilfe für ein eigenverantwortliches Leben.

Im Rahmen des betreuten Wohnens der Evim wurde dafür ein speziell auf junge Menschen zugeschnittenes Betreuungsangebot entwickelt, das individuell und passgenau unterstützen soll. Es soll „Betreutes junges Wohnen“ heißen und bietet eine ambulante, zeitweilige Begleitung zu Hause, bei den Eltern oder auch in der eigenen Wohnung. Mitarbeiter der Evim unterstützen dabei zum Beispiel in der Planung des Tagesablaufs, im Umgang mit Institutionen und Ämtern, bei der Suche nach einer Wohnung oder einem Arbeitsplatz sowie in Krisensituationen. „Wir planen auch betreute Wohngemeinschaften und spezielle Lernangebote, um den Lebensalltag zu meistern“, sagt der Leiter des fünfköpfigen Betreuerteams Maik Niestreu.

„Wir wollen mit unserem Angebot jungen Erwachsenen mit Betreuungsbedarf helfen, auf eigenen Füßen zu stehen“, sagt Renate Pfautsch, Geschäftsführerin der Evim. Im Idealfall soll das Angebot verhindern, dass sich psychische Erkrankungen frühzeitig festsetzen.

Nachfrage steigt

Eingebettet sind die Unterstützungsleistungen in das „Betreute Wohnen für Menschen mit psychischen Erkrankungen“, das im Psychosozialen Zentrum des Trägers im Main-Taunus-Kreis angeboten wird. Wegen verstärkten Anfragen nach einer ambulanten Betreuung für junge Menschen habe die Evim bereits vor zwei Jahren zwei Mitarbeiter mit dieser Aufgabe betraut. Mittlerweile sei das Team auf fünf Mitarbeiter angewachsenen die zurzeit etwa 30 junge Erwachsenen betreuen. Das Team kooperiert mit dem Jugendamt des Kreises, dem Amt für Arbeit und Soziales, dem Gesundheitsamt und den regionalen psychiatrischen Klinken. Die Vermittlung erfolgt über das Jugendamt, die Kliniken oder durch direkten Kontakt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen