Lade Inhalte...

Erdfunkstelle Usingen Fernsehen aus dem Hintertaunus

Der Rundfunk-Dienstleister Media Broadcast betreibt bei Usingen eine Erdfunkstelle, die Hunderte Fernseh-, Radio- und Satellitenprogramme empfängt und weiterleitet. Von Olaf Velte

200 Programme flimmern in der Warte rund um die Uhr. Foto: FR/Oeser

Flugzeuge landen hier keine mehr. Stattdessen wird der ehemalige Feldflugplatz zwischen Usingen und Merzhausen von Parabolspiegeln beherrscht. Hundert verschieden große Schüsseln stehen auf dem 120 Hektar weiten Gelände - davon sind 35 sendebereit, die restlichen dienen dem Empfang. Media Broadcast, Betreiber und größter deutscher Dienstleister für Bild- und Tonübertragungen, will seine Taunus-Zweigstelle für die Zukunft aufrüsten.

Die Voraussetzungen sind geschaffen: Das Zentralgebäude, ein dreistöckiger Bau mit Flachdach, bietet seit kurzem Platz für die 140 Mitarbeiter des kompletten Netz-Managements. Im vergangenen November wurde die Frankfurter Broadcast-Net-Abteilung in den Taunus verlegt.

Nach der Erweiterung stehen zweitausend Quadratmeter Fläche für Technik- und Büroräume zur Verfügung, auf dem Dach können bei Bedarf weitere Satellitenantennen installiert werden. Der Ausbau zum zentralen Network Operation Center (NOC) hat 6,5 Millionen Euro gekostet, alle Umzüge sollen im kommenden April abgeschlossen sein.

Herzstück der Anlage ist die Zentrale Warte im ersten Stockwerk. Hier werden Programme der Kundennetze gesichtet und überwacht. Eine reibungslose Übertragung soll zu jeder Tages- und Nachtzeit gewährleistet sein. "Wir garantieren einen 24-Stunden-Service und arbeiten deshalb im Schichtdienst", sagt Lothar Stöckmann, Leiter von Earth Station Usingen. Zu den Kunden gehören 850 nationale und 110 internationale Medienanbieter: Fernseh- und Radioproduzenten und -anstalten sowie Netzbetreiber und die Kino-Branche. Für die ehemalige Telekom-Tochter mit ihrem heutigen Fokus auf TV, Hörfunk und Satellitenübertragung ist Usingen der "strategisch-wichtigste und größte Standort".

Der Ausbau soll weitergehen

In der Warte arbeiten zur Mittagsstunde fünf Männer - jeder vor acht Bildschirmen, das Telefon griffbereit. Licht spenden die Schreibtischleuchten. Auf der meterbreiten Monitorwand flimmern im Miniformat rund zweihundert Fernsehprogramme, nebeneinander und ohne Ton. Kein Nebengeräusch stört die Konzentration. Jede Störung der Sendeabläufe wird registriert und gemeldet. Die Leute sind maximal neun Stunden im Einsatz, für die kurzen Pausen kann eine kleine Küche am Rande des Raumes genutzt werden. "Wenn am Samstag die Bundesliga übertragen wird, herrscht auch hier Großkampftag."

Media Broadcast gehört mittlerweile zur französischen TDF Group und betreut seit Bundespost-Zeiten alle Sender des ZDF, auch Teile der ARD und Private. Für die Anlage auf dem Großen Feldberg ist man ebenfalls zuständig. Helmut Egenbauer, Vorsitzender der Bonner Geschäftsführung, zur Neustrukturierung der Erdfunkstelle: "Usingen steht für Kontinuität, was gerade heutzutage ein besonderer Wert ist."

Künftig möchte die Gesellschaft ihre Angebote erweitern. Davon soll auch der Taunus-Standort profitieren. Der Ausbau, so heißt es, sei noch nicht zuende.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen