Lade Inhalte...

Bad Homburg Meister des Saxophons

Junge Musiker werden jetzt in der Englischen Kirche unterrichtet. Laubach-Kolleg steht nicht mehr zur Verfügung.

Die internationale Meisterklasse für klassisches Saxophon, 2005 von Holger von Paucker gegründet, findet künftig in Bad Homburg statt. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Das bei Gießen gelegene „Laubach-Kolleg“ steht als Austragungsort nicht mehr zur Verfügung, im Kulturzentrum Englische Kirche am Ferdinandsplatz fanden die Veranstalter eine adäquate Alternative.

Bei ihrer Gründung im Jahr 2005 war die Saxophon-Meisterklasse nach der im französischen Gap die zweite ihrer Art und ist heute international anerkannt. Ihr Ziel ist es zum einen, die musikalische Weiterentwicklung von jungen Künstlern zu fördern. Zum anderen soll das klassische Saxophon einem breiteren Publikum bekannt gemacht werde.

Eine Woche lang erhalten 24 junge Musiker Unterricht von drei Dozenten: Arno Bornkamp, Professor am „Conservatorium van Amsterdam“, Vincent David, Professor an der Musikhochschule „CNR der Versailles“, und Jan Schulte-Bunert, Professor an den Musikhochschulen in Darmstadt und Rostock. Zu der Meisterklasse gehören auch öffentliche Konzerte. Am heutigen Freitag, 3. August, um 19.30 Uhr sind die jungen Saxophonisten in der Englischen Kirche zu hören. Der Eintritt kostet 14 Euro, ermäßigt 11 Euro. 

Eintrittskarten sind bei der Tourist-info im Kurhaus, Telefon. 06172/ 178-3710, erhältlich. Die Abendkasse ist eine Stunde vor Beginn geöffnet.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen