25. Februar 2017-1°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Doping Spaghetti reichen nicht

Der Wiesbadener Radsportclub RSC organisiert am 17. Dezember wieder sein Anti-Doping-Forum - nun zum sechsten Mal. Denn der Bedarf ist immer noch da, den Radsport aus dem Drogenkreislauf zu lösen.

14.12.2012 12:25
Geht auch ohne Dope: Spaß auf dem Rad. Foto: dpa

Durch spektakuläre Fälle wie Lance Armstrong ist das Thema Doping im Radsport in diesem Jahr aktueller denn je“, weiß Wolfgang Hauck, Vizevorsitzender des Wiesbadener Radsportclub (RSC). Selbst Armstrongs Teamkollegen sagen, dass 80 Prozent aller Tour-de-France-Fahrer unerlaubte Methoden und Substanzen zur Leistungssteigerung nutzen. Nach dem Motto „mit Cola und Spaghetti kann man die Tour nicht gewinnen“, bringt Hauck es salopp auf den Punkt. Doch die Verantwortlichen des RSC Wiesbaden, dem Jürgen Gräber vorsitzt, wollen das nicht hinnehmen.

Bereits seit 2007 organisiert der RSC einmal im Jahr ein Antidoping-Forum. Das nächste steht an am 17. Dezember, ab 19 Uhr, in der Aula der Gutenbergschule und hat das Motto „Doping ohne Ende? Wie sind Doping-Karrieren zu verhindern und welche Chancen haben Doping-Jäger?“.

Neben dem Sportmediziner und Gen-Doping-Experten Perikles Simon von der Uni Mainz ist auch der Molekularbiologe Thomas Hankeln (Uni Mainz) auf das Podium geladen. Zudem ist Ralph Meutgens, Autor des Buches „Doping im Radsport“, mit von der Partie. Fragen rund ums Doping im Radsport beantworten ferner die mehrmaligen Deutschen Meister und MTB-Profis Wolfram Kurschat (Topeak-Ergon-Racing-Team) und Wenzel Böhm-Gräber (RSC Wiesbaden).

Moderiert wird das Anti-Doping-Forum von der freien Journalistin Ulrike Spitz, die früher die Kommunikation der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA) Deutschland geleitet hatte. Der Abend wird in Kooperation mit dem Leistungskurs Sport des Gutenberg-Gymnasiums und dem Mainzer Radsportverein organisiert. (byb.)

Das Antidoping-Forum „Doping ohne Ende?“ des RSC Wiesbaden ist am Montag, 17. Dezember, ab 19 Uhr in der Aula der Gutenbergschule, Mosbacher Straße 1. Der Eintritt ist frei.

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum