Lade Inhalte...

Zuhälterei Brutale Zuhälterei

Jahrelang hat eine Bulgarin auf dem Straßenstrich anschaffen müssen. Sie erlebte dabei eine brutale Zuhälterei. Jetzt sagt die Frau vor Gericht aus.

16.01.2015 20:05
Justizia ist wachsam. Foto: FR/Rutkowski

Bedroht, ausgebeutet, verprügelt: Eine 23 Jahre alte Bulgarin, die jahrelang in Darmstadt auf den Strich geschickt wurde, hat vor dem Landgericht Darmstadt ein wegen Zuhälterei und Menschenhandel beschuldigtes Pärchen schwer belastet.

Etwa zwei Jahre lang habe sie jede Nacht von 17 bis fünf Uhr morgens auf dem Straßenstrich Kirschenallee / Bismarckstraße anschaffen müssen, sagte die 23 Jahre alte Bulgarin. Sie war von einem Landsmann mit der Aussicht auf eine gemeinsame Zukunft nach Deutschland gelockt worden. Dieser Mann, bekannt unter dem Vornamen Zdravko, soll von 2010 bis 2013 den Darmstädter Straßenstrich kontrolliert haben – gemeinsam mit zwei weiteren Bulgaren: einem 37-Jährigen und seiner 34-jährigen Lebensgefährtin, Mutter von drei Kindern.

Das Paar muss sich seit September wegen Zuhälterei und Menschenhandels vor dem Landgericht verantworten, „Zdravko“ ist abgetaucht. Mehrere drangsalierte Prostituierte hatten sich 2013 ein Herz gefasst und die Polizei über die Zustände im Milieu informiert. Einige sind zwischenzeitlich nach Bulgarien zurückgekehrt, so auch die Zeugin vom Freitag. Sie wurde in einem Justizgebäude in Bulgarien vernommen – per digitaler Live-Übertragung in den Gerichtssaal.

Zdravko habe ihr alle Einnahmen wieder abgenommen. „Ich bekam meist nur fünf Euro für Zigaretten. Er hat mir nicht einmal erlaubt, Kaffee zu kaufen oder etwas zu essen.“ Zudem wurden monatlich 50 Euro für ihren Sohn in Bulgarien überwiesen. 50 Euro pro Nacht habe sie an den 37 Jahre alten Angeklagten abgeben müssen. Dieser Mann habe sie so wuchtig in die Rippen geschlagen, dass sie geröntgt werden musste. (bad)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen