Lade Inhalte...

Dieburg Trabrennen fällt aus

Das Dieburger Trabrennen fällt in diesem Jahr aus. Dem Veranstalter - der Hessische Trabersportverein - sind wichtige Sponsoren ausgefallen.

02.09.2009 00:09

Das Dieburger Trabrennen fällt in diesem Jahr aus. Dem Veranstalter - der Hessische Trabersportverein - sind wichtige Sponsoren ausgefallen. Im 20. Jahr nach der Premiere 1989 müssen die Anhänger des Großereignisses, das stets mehrere tausend Zuschauer auf die Rennbahn beim Annenhof an der Darmstädter Straße lockte, auf die Sportveranstaltung verzichten.

"Wir können unter den aktuellen Gegebenheiten die Veranstaltung nicht schultern", erklärt Lutz Will vom Annenhof, Vorsitzender des Trabersportvereins und seither Gastgeber für die pferdesportlichen Wettbewerbe. Vor allem der Ausfall des in Insolvenz gegangenen Dieburger Autohauses Spiess als Sponsor hat zu der Entscheidung geführt. Termin für das Rennen 2009 wäre 6. September gewesen. Schon die Preise und Pokale könne der Veranstalter nicht alleine finanzieren, so Will.

"Wir müssen sehen, wie wir das finanzieren können", sagt Lutz Will, der keinesfalls ausschließen mochte, dass es weitere Trabrennen geben wird. Allerdings brauche er dazu Unterstützung. Und die wünscht sich der Veranstalter auch von der Stadt Dieburg. Will verweist dazu auf das Beispiel Erbach, wo die Stadt das Trabrennen zum jährlichen Wiesenmarkt finanziere.

Bisher einmal war in den vergangenen 20 Jahren das Dieburger Trabrennen - aus privaten Gründen - abgesagt worden. Am kommenden Sonntag wäre es der 19. Wettbewerb gewesen, der stets Pferdesportler aus dem süddeutschen Raum antreten ließ. (kath)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen