Lade Inhalte...

Darmstadt Zwölf neue Busse im Einsatz

Heag Mobilo erweitert seine Flotte für 4,1 Millionen Euro. Es gibt zwar weniger Sitzplätze in den neuen Modellen, dafür mehr Platz für die Fahrgäste.

Weniger Plätze, mehr Platz: einer der zwölf neuen Busse für Darmstadt.

Im Laufe dieser Woche hat das Darmstädter Verkehrsunternehmen Heag Mobibus zwölf neue Gelenkbusse vom Hersteller MAN in Betrieb genommen. Damit werden ältere Linienbusse ersetzt. „Die dreitürigen Neufahrzeuge kommen auf nahezu allen Linien im Netz des Verkehrskonzerns zum Einsatz und befördern daher nicht nur Fahrgäste in Darmstadt, sondern auch auf den Linien im Landkreis Darmstadt-Dieburg“, erklärt Geschäftsführer Matthias Kalbfuss.

Größter Unterschied zwischen den alten und den neuen Bussen ist das Innenraumkonzept, das den Fahrgästen jetzt deutlich mehr Platz bietet. So ist zum einen der Mittelgang zwischen den Sitzreihen deutlich breiter, zum anderen sind die beiden Freiflächen großzügiger bemessen.

Zwar gibt es nun einige Sitzplätze weniger, dafür, so Kalbfuss, erleichtere die veränderte Aufteilung im Fahrgastraum das Ein- und Aussteigen.

„Zudem profitieren vor allem Eltern mit Kinderwagen, mobilitätseingeschränkte Personen mit Rollatoren oder Rollstühlen sowie Radfahrende von den beiden großzügiger bemessenen Freiflächen“, stellt Kalbfuss weitere Vorteile heraus.

Dank einer großen Fahrtzielanzeige am Heck und an der linken Seite können Fahrgäste die Busse schon aus der Distanz besser zuordnen.

Alle neuen Busse erfüllen die neue Euro-6-Norm und verbessern die Emissionsstandards der Busflotte. Die Kosten beziffert das Unternehmen mit rund 4,1 Millionen Euro.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen