Lade Inhalte...

Darmstadt Studieren und entspannen

In der Nähe der Hochschule Darmstadt ist ein neues Wohnheim mit 295 Zimmern entstanden.

Studentenwohnheim Darmstadt
Für den Hof und die Außenfassaden entwarf ein Designer eine ausdrucksstarke Farbstruktur. Foto: Sophie Schüler

So entspannt kann das Studentenleben sein: Während in einem Zelt im Hof der neuen Wohnanlage des Studierendenwerks an der Riedeselstraße Reden gehalten werden, sitzt Benedikt Müller entspannt in einem Klappstuhl auf der Terrasse seiner Studentenbude, die er erst vor wenigen Tagen bezogen hat.

Im vergangenen Oktober hatte sich der 22-Jährige, der an der nahen Hochschule Darmstadt Bauingenieurwesen studiert, für das möblierte Zimmer beim Studierendenwerk beworben. Und der aus dem unterfränkischen Marktheidenfeld stammende Müller hatte Glück. Im Januar wurde ihm mitgeteilt, dass er im April mit einem weiteren Studenten als erster Mieter in die Zweier-Wohngemeinschaft des neuen Wohnheims „rest“ einziehen könne. Der englische Begriff ist einerseits auf die Adresse Riedeselstraße bezogen, steht aber zugleich für Ruhe, Pause und Entspannung. Das Wohnheim soll „ein Ort des Rückzugs und der Erholung“ sein.

Kleine Küche, großzügiges Bad

Die nötigsten Utensilien hatte Student Müller in den Regalen und in dem Schrank seines neuen Rückzugsortes schnell verstaut. Der in der Küchenzeile zur Verfügung stehende Platz sei zwar „etwas mager“, dafür sei das Bad „vergleichsweise großzügig“. In der Küchenzeile hat das Studierendenwerk nach Angabe des zuständigen Bereichsleiters George Lowery aus Kostengründen auf den Einbau von Herden mit Cerankochfeldern, auf einen Backofen sowie ein Eisfach im Kühlschrank verzichtet. Müller ist gleichwohl froh, eine Studentenbude – und dazu auch noch eine nagelneue – gefunden zu haben. Er zündet sich eine Zigarette an, setzt sich wieder in seinen Stuhl auf der Terrasse, genießt die wärmende April-Sonne und schmökert in einem Buch.

Drinnen im Festzelt berichtet Ulrike Laux, die Geschäftsführerin des Darmstädter Studierendenwerks, davon, dass sich die Anzahl der Wohnplätze für Studierende von 2010 bis 2022 um 620 auf dann 3100 Plätze erhöhen wird. Zudem, so Laux, werde man dann auch mehr als die Hälfte der Wohnungen saniert haben. 

Weltoffen und tolerant  im Gegensatz zur Vergangenheit

Mit dem Bau des neuen Wohnheims am Rand des Verlegerviertels, in dem sich auch der Campus der Hochschule Darmstadt befindet, war Ende 2016 begonnen worden. Das Wohnheim entstand auf einem mehr als 5000 Quadratmeter großen Gelände, auf dem sich in der Zeit des Nationalsozialismus das Gefängnis der Geheimen Staatspolizei (Gestapo) befand, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde (siehe weiteren Bericht auf dieser Seite). Ralph Bruder, der Vizepräsident der Technischen Universität Darmstadt und Verwaltungsratsvorsitzende des Studierendenwerks, sagte am Montag, der Ort, wo die Gestapo in der Zeit von 1933 bis 1935 willkürlich Menschen inhaftiert habe, werde künftig „ein Ort der Weltoffenheit und Toleranz sein. 

Verantwortlich für das Bauprojekt war das Darmstädter Architekturbüro Planum. Für den Innenhof und die Außenfassaden wurde von dem Designer Erik Pfeiffer eine ausdrucksstarke Farb-Struktur entworfen. Die beiden Türme im Innenhof sind die Hauptzugänge zum Wohnbereich und mit rund 16 Meter Höhe ebenfalls ein Blickfang. Der Atriumbau besteht aus vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss. Das neue Wohnheim verfügt über 295 Plätze. Im Vorgängerbau, der abgerissen wurde, standen nur 198 Plätze zur Verfügung. Die durchweg möblierten Einzelappartements, Zweier- und Dreier-Wohngemeinschaften, die zwischen 18 und 32 Quadratmeter groß sind, kosten inklusive Strom und Internet zwischen 294 und 510 Euro. Alle Zimmer sind schon belegt. 

Der Bau des Wohnheims kostete mehr als 18 Millionen Euro. Das Land Hessen förderte das Projekt mit 6,7 Millionen Euro. Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) sagte, angesichts der mehr als 45 000 Studierenden in Darmstadt bestehe auch in Zukunft Bedarf, noch mehr Wohnraum für Studierende zu schaffen.    

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen