Lade Inhalte...

Darmstadt Mohrmann verlässt die AfD

Mohrmann tritt aus der AfD aus. Er wirft dem Landesvorstand vor, seinen Wahlkampf boykottiert und ihm geschadet zu haben.

Einen Tag nach der Oberbürgermeisterwahl in Darmstadt hat Hans Mohrmann seinen Austritt aus der AfD erklärt und die Fraktion im Kreistag Darmstadt-Dieburg verlassen. Der bisherige Kreistagsfraktionsvorsitzende nahm gestern als fraktionsloser Abgeordneter an der Kreistagssitzung teil. Bei der OB-Wahl hatte Mohrmann am Sonntag nur vier Prozent der Stimmen erreicht, obwohl die AfD bei der Kommunalwahl im vorigen Jahr 9,2 Prozent erhalten hatte.

Der 68-jährige Rechtsanwalt aus Ober-Ramstadt, der schon Mitglied der Grünen, der FDP, der Wählergemeinschaft Uwiga und der CDU war, hatte wenige Stunden vor Schließung der Wahllokale mitgeteilt, dass gegen ihn ein Parteiausschlussverfahren laufe. Mohrmann sagte gestern, dass ihm dies schon am 10. März mitgeteilt worden sei. Am vorigen Donnerstag hatte er noch entsprechende Gerüchte als „absolute Ente“ zurückgewiesen. Er wirft dem Landesvorstand vor, seinen Wahlkampf boykottiert und ihm geschadet zu haben.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum