Lade Inhalte...

Darmstadt Mehr Marktwirtschaft wagen

Michael Hüther, der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, war zu Gast beim Neujahrsempfang des Unternehmerverbands Südhessen

Für eine stärkere Orientierung der Politik an den Idealen der Sozialen Marktwirtschaft hat sich Dirk Widuch, der neue Geschäftsführer des Unternehmerverbands Südhessen, beim Neujahrsempfang des Verbands ausgesprochen. Widuch hatte Anfang Oktober die Geschäftsführung von Wolfgang Drechsler übernommen, der nach 35 Jahren in den Ruhestand verabschiedet worden war. Der Verband betreut mehr als 330 Unternehmen aus verschiedenen Industriezweigen und Branchen.

Widuch plädierte am Montagabend vor 150 geladenen Gästen aus Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Verwaltung im „Haus der Wirtschaft“ dafür, „mehr Wirtschaft zu wagen“. Auch wenn die Geschäftslage und Beschäftigungsentwicklung bei der Mehrheit der Unternehmen positiv sei und diese mit weiterem Wachstum rechneten, benötige die Wirtschaft „keinen verwalteten Stillstand, sondern mutige und zukunftsorientierte politische Reformen“, sagte Widuch. Er forderte den Abbau von bürokratischen Hemmnissen, eine deutliche Steuerentlastung für Bürger und Unternehmen, die Abschaffung des Solidaritätszuschlags sowie eine geregelte Einwanderung und ein vorausschauendes Integrationskonzept.

Michael Hüther, der Direktor des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft, referierte beim Neujahrsempfang des Verbands über die robuste Stabilität der deutschen Wirtschaft.

Die vor hundert Jahren begründete Tarifautonomie in Deutschland, die duale Berufsausbildung sowie die bestehenden Produktions- und Wissensnetzwerke bezeichnete er als deutsche Standortvorteile. Hüther warnte vor einem sich abzeichnenden akuten Fachkräftemangel und mahnte mehr Engagement beim Thema Digitalisierung und dem Ausbau von schnellen Internetverbindungen an.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen