Lade Inhalte...

Darmstadt Markt nur noch an zwei Tagen

Der SPD-Ortsverein Mitte wertet eine Bürgerumfrage aus. Aufgrund der Ergebnisse fordert die Partei, eine Reduzierung der Markttage, eine Überarbeitung der Marktordnung und die Umstrukturierung der Uhrzeiten.

Wochenmarkt
Der SPD-Ortsverein Mitte hat eine Umfrage zum Darmstädter Wochenmarkt initiiert. Foto: Monika Müller

Viele Darmstädter wünschen sich, dass nur noch an zwei Tagen in der Woche Markt auf dem Marktplatz ist. Das ist laut des Ortsverein Mitte der SPD Darmstadt eine der Haupterkenntnisse einer selbst initiierten, nicht repräsentativen Onlineumfrage, die über fünf Monate lief, mit 285 auswertbaren Datensätzen.

Demnach wünschen sich drei Viertel der Befragten den Markt auf zwei Wochentage zu reduzieren. „Das hätte den immensen Vorteil, dass mehr Bürgerinnen und Bürger gezielt auf dem Markt einkaufen könnten. Ebenfalls erleichtert dies die Planung der Besteller“, so Christiane Prusseit, Beisitzerin im Vorstand. Hauptmarkttage mit vielen Ständen sind bislang mittwochs und samstags, aber ausgewählte Stände bieten an jedem Werktag ihre Waren an.

Zudem bemängelt die SPD, sei es für weite Teile der Arbeitnehmerschaft schier unmöglich, bis 14 Uhr die Einkäufe auf dem Markt erledigen zu können. Die Partei regt deshalb eine Verschiebung der Zeiten an.

Eine weitere Erkenntnis formuliert die SPD so: „Das Gesamtbild des Marktes ist ein sehr dürftiges“. Ebenfalls drei Viertel der Befragten gaben an, dass das äußere Erscheinungsbild nicht einladend wirke.

Als Möglichkeit, eine „neue Geselligkeit“, so der Wunsch der SPD, schlägt der Ortsverein Mitte, die Öffnung für Fertigspeisen und Getränke vor. „Im Zuge der Erneuerung des Friedensplatzes böte sich eine Umstrukturierung mehr als an“, so Tobias Reis, Vorsitzender des Ortsvereins.

Gerade das Anbieten von Speisen und Getränken würde dem Markt eine neue Attraktivität verleihen. Auf Nachfrage des Ortsvereins lässt dies die Marktordnung aber nur eingeschränkt zu. Geplant ist, dass die SPD-Fraktion einen Antrag zur Überarbeitung der Marktordnung in die Stadtverordnetenversammlung einbringt, kündigt Tobias Reis Vorsitzender des SPD-Ortsvereins an.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen