Lade Inhalte...

Darmstadt Geschenke der Zarenfamilie

Eine Sonderausstellung über die kunstvollen Arbeiten des Juweliers Peter Carl Fabergé kann noch bis zum Sonntag im Darmstädter Schlossmuseum besichtigt werden.

Zigarettenetui, gefertigt von Fabergé.

Die Goldschmiederarbeiten des Juweliers Peter Carl Fabergé gelten als Meisterwerke des europäischen Kunsthandwerks in der Zeit um 1900. Weltruhm erlangte das Unternehmen mit der Herstellung von prunkvollen Eiern. Weniger bekannt ist, dass bei Fabergé auch Alltagsgegenstände wie Bilderrahmen, Uhren, Stockgriffe oder Zigarettenetuis hergestellt wurden. Rund 100 Preziosen werden derzeit im Darmstädter Schlossmuseum ausgestellt. Als Geschenke der nach St. Petersburg verheirateten Prinzessinnen Elisabeth und Alix von Hessen und bei Rhein gelangten sie nach Darmstadt.

Wegen des großen Besucherzuspruchs kann die Sonderausstellung „Fabergé – Geschenke der Zarenfamilie“ im Schlossmuseum noch bis zum kommenden Sonntag, 10. Dezember, besichtigt werden. jjo

Das Schlossmuseum , Marktplatz 15 (Zugang derzeit nur via Karolinenplatz möglich), ist Freitag bis Sonntag zwischen 10 und 17 Uhr geöffnet. Infos über Führungen unter Telefon 0 61 51 / 2 40 35.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum