Lade Inhalte...

Darmstadt-Dieburg Platzmangel in der Odenwaldbahn

Eine neue Initiative von Bürgern fordert den Einsatz von Doppelstockwagen zwischen Frankfurt und Eberbach. Geht nicht, sagt der Verkehrsverbund. Geht doch, sagt die BI.

Die Odenwaldbahn, die zwischen Frankfurt und Eberbach am Neckar fährt, wird vorerst nicht mit Doppelstockzügen ausgestattet, wie dies die im April gegründete Odenwaldbahn-Initiative fordert. Ein Antrag der Kreistagsfraktion Freie Wähler/Piratenpartei, dass sich der Landkreis Darmstadt-Dieburg für den schnellstmöglichen Einsatz von Doppelstockwagen einsetzen soll, wurde am Montag im Kreistag abgelehnt. Der Kreis sei hierfür gar nicht zuständig, begründete Pressesprecher Stefan Weber gegenüber der FR.

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), in dessen Auftrag das Eisenbahnunternehmen Vias die Strecke betreibt, hält diesen Wunsch für „nicht realisierbar“. Derzeit würden die am stärksten nachgefragten Fahrten aus drei gekoppelten Itino-Triebwagen mit insgesamt 357 Sitzplätzen gebildet, teilte eine RMV-Sprecherin mit. Diese Züge seien rund 120 Meter lang. Drei Doppelstockwagen verfügten über annähernd dieselbe Platzkapazität, sodass nur ein lokbespannter Zug mit vier Waggons eine höhere Kapazität aufweisen würde. Lok und vier Wagen seien aber mit rund 127 Meter zu lang für viele Stationen im Odenwald, wie etwa Michelstadt, Höchst oder Reinheim. Zudem seien sie in der Beschleunigung langsamer und ein Mischbetrieb teurer.

Laut Uwe Schuchmann, Mitbegründer der Bürgerinitiative, die sich Förderung und Erhaltung der Odenwaldbahn auf die Fahnen geschrieben hat, muss eine nicht am Bahnsteig stehende Tür durchs Zugpersonal gegen Ausstieg gesichert werden. „Dieses Verfahren tragen auch die Gewerkschaft der Lokomotivführer und Eisenbahn-und Verkehrsgewerkschaft mit.“ In Doppelstockwagen sieht er den einzig realistischen Weg, um Kapazitätsengpässen beizukommen. Zu diesen kam es laut RMV Anfang des Jahres wegen technischer Probleme. Man habe indes 2017 erst vier neue Fahrzeuge angeschafft.

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Mobilität

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen