Lade Inhalte...

Zusammenstoß bei Protestaktion Salafisten bewerfen Polizisten mit Steinen

Bei einer Protestaktion der rechtspopulistischen Partei Pro NRW durchbrechen Salafisten die Absperrungen und werfen mit Steinen auf Polizisten. Zuvor hatten Rechtspopulisten in Sichtweite einer salafistischen Moschee Mohammed-Karikaturen zur Schau gestellt.

01.05.2012 15:17
Polizisten fixieren in Solingen einen protestierenden Salafisten. Foto: dapd

Bei einem Zusammenstoß zwischen Salafisten und der Polizei sind in Solingen drei Polizisten und ein Passant verletzt worden. Die Islamisten hatten am Dienstag im Stadtzentrum gegen eine Protestaktion der rechtspopulistischen Partei Pro NRW demonstriert, wie die Polizei mitteilte. Als die Rechtspopulisten in Sichtweite einer salafistischen Moschee Mohammed-Karikaturen des norwegischen Zeichners Kurt Westergaard zur Schau stellten, sei die Gewalt eskaliert.
„Einige der mit Turbanen bekleideten Salafisten sprangen plötzlich über die Absperrung und warfen mit Steinen auf Polizeibeamte und schlugen diese auch mit Fahnenstangen“, sagte Polizeipressesprecherin Anja Meis. Insgesamt seien 30 Personen festgenommen worden.(dapd)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum