Lade Inhalte...
Zweiter Weltkrieg

Interview Norbert Frei Der totale moralische Bankrott war erkennbar

„Die Deutschen und der Nationalsozialismus“ heißt eine neue Buchreihe: Ein Gespräch mit deren Herausgeber Norbert Frei.

Zweiter Weltkrieg

27. April 1945 Ex-Statthalter Hitlers muss ins Gefängnis

Am frühen Morgen des 27. April 1945 trifft der Marschall Philippe Pétain mit dem Zug in Paris ein. Der Franzose, der als Statthalter Hitlerdeutschlands von Juni 1940 bis August 1944 im Kurort Vichy in autoritärem, antisemitischem Geiste regiert hatte, war am Vorabend über die neutrale Schweiz nach Frankreich eingereist.

Zweiter Weltkrieg

25. April 1945 Risse im Bündnis der Alliierten

Während die Rote Armee Berlin einkesselt und damit die letzte blutige Schlacht des Zweiten Weltkriegs auf europäischem Boden beginnt, treffen am 25. April 1945 Sowjetsoldaten in Torgau GIs. Den historischen Moment feiern die Soldaten.

Zweiter Weltkrieg

Kriegsende in Italien Der Gardasee, Goethe und General Darby

Die Befreiung Italiens am 25. April 1945 und der historische Zufall, der einen Dichter und 158 Jahre später einen General nach Torbole ans nördliche Ufer des Gardasees führte.

24.04.2015 23:25 Kommentieren
Zweiter Weltkrieg

23. April 1945 NS-Regime tötet weiter

Adolf Hitler macht am 23. April 1945 auf die anderen im Führerbunker wieder einen gefassten Eindruck. Tags zuvor hatte der Diktator einen Nervenzusammenbruch. Die sowjetischen Truppen hatten im Norden Berlins den inneren Verteidigungsring durchbrochen, hieß es während der täglichen Lagebesprechung. Doch dort sollte die „Armeegruppe Steiner“ angreifen und Berlin „entsetzen“.

Zweiter Weltkrieg

24. April 1945 Die Entnazifizierung

Während Wehrmacht, Waffen-SS, Luftwaffe und Marine noch kämpfen, unternehmen die Alliierten in den von ihnen besetzten Gebieten bereits die ersten Schritte zur Nachkriegsordnung.

Zweiter Weltkrieg

22. April 1945 Das Ende der NS-Kunstsammlungen

Ein kleiner Trupp der Luftwaffe wartet vor „Carinhall“. Der Hausherr und Reichsmarschall Hermann Göring hat ihnen bei seinem letzten Besuch am 20. April 1945 befohlen, die Sommerresidenz am Großen Döllnsee südlich von Templin (im heutigen Brandenburg) zu sprengen, bevor die Rote Armee eintrifft.

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg Das Fußball-Derby eine Woche vor Hitlers Tod

Der Historiker Ian Kershaw äußert sich im FR-Interview über die frappierende Stabilität und den wirksamen Terror des NS-Systems in den letzten Kriegswochen.

Zweiter Weltkrieg

21. April 1945 Was nun?

Die Frage kam eher früher als später. „So, now what?“, erinnert sich etwa die Jüdin Anita L. an ihre Gedanken nach der Befreiung aus dem Konzentrationslager Bergen-Belsen durch die Briten am 15. April 1945. Mit der Frage „Was nun?“ habe sie realisiert, dass sie nirgends hingehen könne.

Zweiter Weltkrieg

1945 in Frankfurt Wie Frankfurter das Kriegsende erlebten

Wie haben Sie den Einmarsch der US-Armee in Frankfurt Ende März 1945 erlebt? Wie verliefen die letzten Märztage für Sie persönlich? Das hat die FR ihre Leserinnen und Leser gefragt – und sie haben zahlreich geantwortet. Eine Auswahl.

20.04.2015 14:57 Kommentieren
Mediathek Politik

Merkel: Versetzung Maaßens war eine wichtige und richtige Entscheidung

Tusk warnt EU-Staaten angesichts sinkender Flüchtlingszahlen vor "Spielchen"

19.09.2018 18:06

Nahles will Koalition trotz Maaßen fortsetzen

19.09.2018 17:05

Maaßen-Entscheidung sorgt für Kritik

19.09.2018 16:04

Seehofer bekräftigt sein Vertrauen in Maaßen

19.09.2018 12:12

Koreanische Staaten bekräftigen Willen zur atomaren Abrüstung

19.09.2018 08:08

Trump und Duda wollen gemeinsam gegen Nord-Stream-Pipeline vorgehen

19.09.2018 07:07

Bartsch: Beförderung von Maaßen ist unfassbar

18.09.2018 20:08

Verfassungsschutzchef Maaßen muss Posten räumen und wird Staatssekretär

18.09.2018 19:07
Meinung

Die Ablösung von Hans-Georg Maaßen zeigt: Allein in der Politik ist möglich, was im normalen Leben unmöglich ist – dass aus einem Abstieg ein Aufstieg wird. Der Leitartikel.

G20 Olaf Scholz im Glück

Trotz der Razzien bei G20-Gegnern: Man sollte auch an die Überheblichkeit von Olaf Scholz erinnern. Der Kommentar von Stephan Hebel.

Schlecky Silberstein Wie die AfD Satire in Propaganda umkehrt

Blogger Schlecky Silberstein dreht eine Parodie zu den Ereignissen in Chemnitz, die die AfD als „Fake-Video“ zu identifizieren vorgibt. Schließlich dreht sie zwei eigene kleine Filmchen. Ein Kommentar.

Pflege Soziale Berufe ringen um Anerkennung

Die Politik verspricht Erzieherinnen und Altenpfleger seit Jahren höhere Löhne. Einige von ihnen wollen darauf nicht mehr warten.

Rechtsextremismus
Demonstration "Zukunft Heimat" und Gegenaktionen

Ostdeutschland „Eine neue Dimension von Rechtsextremismus“

Wie steht es um die Demokratie im Osten? Drei Podien in Berlin zeigen: Es gibt viel zu reden.

Chemnitz

Chemnitz Einer der Tatverdächtigen von Chemnitz kommt frei

2. Update Rund drei Wochen nach der Tötung eines Manns in Chemnitz wird einer der beiden festgenommenen Tatverdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein weiterer Verdächtiger bleibt dagegen in Untersuchungshaft.

Demonstration der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz

Demonstration in Chemnitz Festnahmen nach Gewaltvorfall in Chemnitz

Tausende Menschen nehmen an einer rechten Kundgebung in Chemnitz teil. Nach der Veranstaltung kommt es zu Vorfällen.

Flucht, Zuwanderung
EU-Gipfel in Salzburg

EU-Gipfel Verhärtete Positionen im Flüchtlingsstreit

Die Staats- und Regierungschef verhandeln beim EU-Gipfel über die Flüchtlingspolitik. Vom Treffen in Salzburg erwarten selbst Optimisten keinen Durchbruch - dabei gibt es durchaus Erfolge vorzuweisen.

EU

Umfrage zu Flüchtlingen Die Willkommenskultur lebt

1. Update In den EU-Staaten sind die Menschen nach einer Umfrage mehrheitlich dafür, dass Kriegsflüchtlinge aufgenommen werden. Kritik gibt es an der Art und Weise, wie die Europäische Union mit Migration umgeht.

Internierungslager

Asyl Ungarns Polizei Misshandlung von Migranten vorgeworfen

Internationale Beobachter erheben schwere Vorwürfe gegen die ungarische Polizei im Umgang mit Migranten. Damit wächst der Druck auf Ungarn.

USA
Protest in Washington

Brett Kavanaugh Showdown im Rechtsausschuss

Der US-Senat befasst sich mit den Vorwürfen gegen Trumps Richterkandidaten Brett Kavanaugh.

Brett Kavanaugh

USA Trumps Richter-Kandidat im Zwielicht

Eine Professorin wirft Brett Kavanaugh sexuelle Nötigung vor, doch das Weiße Haus will den Erzkonservativen durchboxen.

Handelsstreit Donald Trump will Strafzölle für China in Milliarden-Höhe

Donald Trump verkündet Zölle auf China-Waren im Wert von 200 Milliarden Dollar. Der US-Präsident droht mit weitergehenden Maßnahmen im Fall von einer Vergeltung Pekings.

Pretty Woman-Star Richard Gere wird mit 69 noch mal Papa

Der US-Schauspieler Richard Gere sieht im fortgeschrittenen Alter noch mal Vaterfreuden entgegen und bekommt dafür den Segen des Dalai Lama.

US-Handelsstreit mit China Trump will weitere Sonderzölle gegen China

Laut Medienberichten will US-Präsident Donald Trump seine Drohungen wahr machen und neue Sonderzölle auf chinesische Güter verhängen. Mit einer entsprechenden Ankündigung wird am Montag oder Dienstag gerechnet.

Terror
Polizeieinsatz am Bahnhof von Amsterdam

Messerangriff in Amsterdam Ermittler sehen „terroristisches Motiv“

Bei dem Messerangriff auf zwei US-Bürger in Amsterdam handelt es sich nach Einschätzung der Ermittler um einen Terroranschlag.

Danforth Avenue in Toronto

Kanada IS reklamiert tödlichen Angriff von Toronto für sich

Über Amaq ließ der IS verbreiten, „einer der Soldaten des Islamischen Staates“ habe den Angriff am Sonntag in der kanadischen Metropole verübt.

Syrien

Syrien Blutiger IS-Angriff auf syrische Stadt

1. Update Die IS-Terrormiliz hat den größten Teil ihres Herrschaftsgebietes in Syrien verloren. Doch ein neuer Überfall auf die Stadt Al-Suwaida zeigt: Die Extremisten sind noch nicht besiegt.

Zeitgeschichte
One World Trade Center

Terror am 11. September 2001 9/11 und die Folgen

Am 11. September 2001 verübten islamistische Terroristen einen Anschlag auf das World Trade Center in New York City. Alles zum Selbstmordattentat und den Folgen.

World Trade Center

Terror am 11. September 2001 Die 9/11-Weltverschwörung

Die Juden, die US-Regierung, der Geheimdienst, die Illuminaten - wer ist denn nun wirklich für 9/11 verantwortlich? Wir haben einige der irrsten Verschwörungstheorien für Sie zusammengetragen.

Heinrich Trosch

Heinrich Trosch Ein kritischer Geist in der Kirche

Heinrich Trosch studierte in Frankfurt, als die Proteste begannen. Ein Gespräch über 1968 und die katholische Kirche, heimliche Treffen in Ost-Berlin und die Frage der politischen Verantwortung der Kirchengemeinden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen