Lade Inhalte...
Deutsche Wiedervereinigung

Tag der Deutschen Einheit Appelle für Europa

Bundestagspräsident Lammert warnt beim offiziellen Festakt am Tag der Deutschen Einheit in München vor einer neuen Rivalität unter Nationalstaaten. Der bayerische Regierungschef Seehofer lobt den Mut der früheren DDR-Bürger.

03.10.2012 15:03 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Wiedervereinigung Doppelt deutsch: „Dritte Generation Ost“

Geboren in der DDR, groß geworden im vereinigten Deutschland – eine neue Generation formiert sich, drängt ins Rampenlicht und fordert Eltern und Westler heraus. Die besondere Herkunft kann Glück oder Qual sein.

Mediathek Politik

Andrea Nahles: "Seehofers Rückzug ist ein frischer Start für die Koalition, hoffe ich."

Seehofer verzichtet auf CSU-Vorsitz und bleibt Innenminister

12.11.2018 13:01

200.000 Menschen bei Unabhängigkeitsmarsch in Warschau

12.11.2018 08:08

CSU-Kreise - Seehofer will als CSU-Chef und Minister abtreten

12.11.2018 07:07

Debattencamp bei der SPD

11.11.2018 17:05

Macron und Merkel an historischem Ort

11.11.2018 13:01

Trump erneuert Forderung nach mehr Rüstungsausgaben der Europäer

10.11.2018 15:03

Grüne sagen Rechtspopulisten in Europa-Wahl Kampf an

10.11.2018 15:03

Trump - Macron-Forderung nach Europa-Armee ist "sehr beleidigend"

10.11.2018 11:11
Meinung

Der Weg in die Zukunft führt nicht alleine über das Erinnern. Es muss auch darüber gesprochen werden, was noch nicht erreicht wurde. Ein Kommentar.

9. November Schwieriges Gedenken am 9. November

Novemberrevolution, Pogromnacht, Mauerfall: Der 9. November ist ein wichtiger Tag - nicht nur für Deutsche. Es ist also nicht verwunderlich, dass darüber diskutiert wird. Der Leitartikel.

Midterms in den USA 2018 Die Quittung für Trumps Machotum

Es sind die Frauen, die den Demokraten die Mehrheit im Repräsentantenhaus sichern. Ihr Vormarsch ist die Reaktion auf Trumps Verachtung. Ein Kommentar.

Wirtschaftswachstum Die Krisen sind absehbar

Handelskrieg, Brexit und Italienkrise bedrohen das deutsche Wirtschaftswachstum. Die Bundesregierung sollte aber jetzt nicht sparen, sondern investieren - etwa in Bildung und Straßen. Der Leitartikel.

Rechtsextremismus
Demonstration des Bündnisses "Wir für Deutschland"

Kundgebung in Berlin Gericht hebt Verbot rechter Demonstration auf

Das Berliner Verwaltungsgericht kippt das Verbot einer rechtsextremen Kundgebung am Jahrestag der Pogromnacht.

Chemnitz

Chemnitz Nach Attacke auf türkisches Lokal in Chemnitz übernimmt Staatsschutz

In Chemnitz wird erneut ein ausländisches Lokal attackiert. Nur mit viel Glück wird bei dem Brandanschlag niemand verletzt, Anwohner waren in Lebensgefahr. Die Polizei will reagieren.

Overath

Rechtsextreme Ein scheinbar unpolitischer Mord

Vor 15 Jahren erschoss ein bekennender Neonazi in Overath bei Köln drei Menschen. Das Innenministerium von NRW aber spricht bis heute nicht von einer rechtsextremen Tat.

Flucht, Zuwanderung
Flüchtlingsheim in Burbach

Flüchtlinge Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte steigt

Die Anzahl der Angriffe auf Flüchtlingsheime in Deutschland ist wieder gestiegen. Die Übergriffe werden zudem wieder gewaltsamer

Vor dem Mammutprozess um den Burbach-Skandal

Burbach Prozess zu Misshandlung von Flüchtlingen beginnt

In einer Asylunterkunft in Burbach soll es zu schweren Misshandlungen an Flüchtlingen gekommen sein. Der Prozess gegen das Sicherheitspersonal beginnt heute.

Mainz

Mainz Polizisten holten schwangere Frau für Abschiebung aus Uniklinik

1. Update Die Behörden scheitern mit ihrem Versuch, eine junge Mutter aus dem Krankenbett in ein Flugzeug nach Kroatien zu bringen. Die Universitätsmedizin spricht von einem „außerordentlich bedenklichen Vorgang“.

USA
Protest bei Feierlichkeiten in Paris

Protest gegen Donald Trump Mit nackten Brüsten gegen Trump

Einer Demonstrantin mit nackten Brüsten gelingt es, bei den Feierlichkeiten zum Ende des Ersten Weltkriegs in Paris trotz hoher Sicherheitsvorkehrungen in die Wagenkolonne des US-Präsidenten zu laufen.

Macron und Trump

Trump und Macron Wer ist aggressiver beim Händeschütteln?

1. Update US-Präsident Donald Trump ist berüchtigt für sein aggressives Händeschütteln. Doch der französische Staatspräsident Emmanuel Macron kann noch härter zupacken.

Kalifornien Waldbrände in Kalifornien wüten weiter

3. Update Mindestens 31 Menschen sind in den Flammen umgekommen, mehr als 200 werden noch vermisst. In Malibu brennen teure Villen ab. Auch Thomas Gottschalk ist betroffen.

Kongress-Wahlen USA Für Republikaner wird es eng

Nach den US-Midterms werden in Florida die Stimmen neu ausgezählt. Die Kandidaten von Demokraten und Republikanern liegen dort nur 0,5 Prozentpunkte auseinander. Auch anderswo sind Wahlergebnisse noch offen.

Antisemitismus US-Aktivistinnen weisen Antisemitismus-Kritik zurück

Der Vorstand der Friedrich-Ebert-Stiftung setzt die Verleihung des Menschenrechtspreises an „Women’s March USA“ aus.

Terror
Bourke Street in Melbourne

Bourke Street Polizei wertet Messerattacke in Melbourne als Terrorangriff

2. Update Nach einem Messerangriff in Melbourne gibt es einen Toten und mehrere Verletzte. Auch der mutmaßliche Täter ist gestorben. Der IS reklamiert die Tat für sich.

Statement von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Irak und Jordanien Anti-IS-Einsatz im Nahen Osten wird verlängert

Mehrere hundert Bundeswehr-Soldaten sind derzeit im Irak und in Jordanien stationiert. Die Mission ist umstritten – trotzdem stimmt der Bundestag einer Mandatsverlängerung zu.

Polizeieinsatz am Bahnhof von Amsterdam

Messerangriff in Amsterdam Ermittler sehen „terroristisches Motiv“

Bei dem Messerangriff auf zwei US-Bürger in Amsterdam handelt es sich nach Einschätzung der Ermittler um einen Terroranschlag.

Zeitgeschichte
Motassadeq

Mounir el Motassadeq Abschiebung von 9/11-Terrorhelfer hat begonnen

Motassadeq war Mitglied der sogenannten Hamburger Zelle um den 9/11-Todespiloten Mohammed Atta. Nach 15 Jahren Haft wird er für seine geplante Abschiebung nach Marokko aus dem Gefängnis in Hamburg abgeholt.

One World Trade Center

Terror am 11. September 2001 9/11 und die Folgen

Am 11. September 2001 verübten islamistische Terroristen einen Anschlag auf das World Trade Center in New York City. Alles zum Selbstmordattentat und den Folgen.

World Trade Center

Terror am 11. September 2001 Die 9/11-Weltverschwörung

Die Juden, die US-Regierung, der Geheimdienst, die Illuminaten - wer ist denn nun wirklich für 9/11 verantwortlich? Wir haben einige der irrsten Verschwörungstheorien für Sie zusammengetragen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen