Lade Inhalte...
Berliner Mauer
Deutsche Wiedervereinigung

Berliner Mauer Genauso lange weg, wie sie da war

Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Und exakt so viel Zeit ist nun schon seit ihrem Fall vergangen. Lange vorbei oder gerade erst gewesen?

05.02.2018 11:03 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Eine Wiederbegegnung Wie wir wurden, was wir sind

Steven Geyer und seine Mitschüler aus Sachsen waren 12 Jahre alt, als die Mauer fiel. Ihre Wünsche und Träume schrieben sie damals in Freundschaftsbücher ein. Sind sie in Erfüllung gegangen? Eine Wiederbegegnung in ihrem alten Gymnasium in Delitzsch.

Deutsche Wiedervereinigung

Guillaume-Affäre Sohn eines Spions auf Vatersuche

Als sein Vater verhaftet wird, kann Pierre Guillaume, der sich heute Boom nennt, es kaum glauben. Sein Vater soll für die DDR spioniert haben. Dabei hat Günter Guillaume daheim immer über die DDR gelästert.

02.10.2012 21:01 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Revolutionärin Späte Flucht vor den Schergen der Stasi

Evelyn Zupke gehört zu den Anstifterinnen der Wende in der DDR. Nach 1989 traf sie immer wieder auf ihre Peiniger. Sie zieht einen Schlussstrich und zieht nach Hamburg.

01.10.2010 20:45 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Übersiedler Von Ost nach West und zurück

Jochen und Angelika Schneider kamen 1990 aus Weißwasser in der Lausitz nach Hessen. Doch im Westen wurde das Paar nicht glücklich. Die Arbeit als sozialer Mittelpunkt des Lebens funktionierte hier nicht.

01.10.2010 23:54 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

20 Jahre Deutsche Einheit Der Libero

Dixie Dörner war ein Fußballstar. Nach der Wende war sein Berufsleben eine Achterbahnfahrt. „Es waren gute Lehrjahre“, sagt Dörner heute. Den Westen muss man ja auch erst mal begreifen.

01.10.2010 22:28 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufgewachsen in Prenzlauer Berg Sophies Welt

Ein ehemaliges ostdeutsches Model entdeckt seine Identität: Sehnsucht nach Bescheidenheit statt Überfluss.

01.10.2010 21:50 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Bildungsberaterin Die Direkte

Birka Schmittke berät Schulen in Berlin, die von Schulinspekteuren schlecht bewertet wurden. Sie würde es begrüßen, wenn mehr Ostdeutsche eine leitende Position in der Bildungsverwaltung hätten.

01.10.2010 18:16 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufbau Ost Die Westlaken waren länger

Ein Däne kaufte nach der Wende eine Wäscherei in Neubrandenburg und findet Arbeiter und ein Zuhause. Der ehemalige VEB Textilreinigung heißt heute „Frische Wäsche“ und beschäftigt 120 Arbeiter statt 500.

01.10.2010 21:43 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Zwei Regimes überlebt Vom Leben mitgenommen

Besuch bei einem Mann, der Hitler begegnet ist und dem Sozialismus Treue schwor: Walter Sell hat zwei deutsche Regimes überlebt – heute fühlt er sich einfach heimatlos. Die Stunde der Wiedervereinigung? „Ein Schlag ins Kontor, wie ein Begräbnis.“

01.10.2010 15:47 Kommentieren
Mediathek Politik

China sagt Merkel weitere Öffnung der Wirtschaft zu

Conte will Italiens Interessen in Europa verteidigen

24.05.2018 09:09

Merkel und Li bekennen sich zu Iran-Atomabkommen

24.05.2018 08:08

Bundesdatenschutzbeauftragte Voßhoff: Neue Regeln ein Meilenstein

23.05.2018 19:07

Datenschutzexperte rät zur digitalen Privatsphäre

23.05.2018 19:07

Spahn legt Programm für 13.000 zusätzliche Pflegekräfte vor

23.05.2018 15:03

Vier Raketen von abgetauchtem U-Boot aus gestartet

23.05.2018 15:03

Staatsanwaltschaft prüft Vorwürfe gegen Bamf-Chefin

23.05.2018 13:01

Trump stellt Gipfeltreffen mit Nordkoreas Machthaber infrage

23.05.2018 07:07
Meinung

Deutschland und die anderen EU-Staaten müssen Kairo wegen der Willkürurteile zur Rede stellen. Ein Kommentar.

Meinung

Facebook Monopole brechen

Es gibt Ideen, mit denen Datenkraken wie Facebook gezähmt werden können. Es fehlt aber der politische Wille, sie umzusetzen. Der Leitartikel.

Meinung

Italien Krise aus dem Süden

Deutsche und französische Politiker müssen sich schnell mit den Vertretern der künftigen italienischen Regierung zusammensetzen und diese daran hindern, Italien und der EU zu schaden. Der Kommentar.

Meinung

Helene Fischer Seelenlos durch die Luft

Mit meinem wiederentdeckten Faible für den Schlager wollte ich herausfinden, warum ausgerechnet Helene Fischer so erfolgreich ist. Die Kolumne.

Rechtsextremismus

Rechtsextreme Tausende Reichsbürger haben Waffenschein

Rund 1200 Reichsbürger und 750 Rechtsextremisten haben derzeit in Deutschland eine Erlaubnis für scharfe Waffen - das geht aus der Antwort auf eine Anfrage der Grünen hervor.

NSU-Prozess

Ralf Wohlleben NSU-Prozess: Plädoyer mit Hitler-Zitaten

Die Verteidiger des mutmaßlichen NSU-Waffenbeschaffers Ralf Wohlleben verschärfen den Ton im Gerichtssaal. Ihr Plädoyer ist voller historischer Anspielungen, Ablenkungen und Vorwürfen.

Anschlag auf geplantes Flüchtlingsheim

Rassismus Experte sieht weiter Gefahr von rechtem Terror

Eine „Politik der Angst und Ausgrenzung“ von Migranten bestärkt Rechtsextreme, warnt der Extremismusforscher Alexander Häusler. In einem solchen Klima drohten auch gewaltsame Angriffe.

Flucht, Zuwanderung
Sammelabschiebung

Flüchtlinge Fast jede zweite Abschiebung abgebrochen

Fast jede zweite Abschiebung abgelehnter Migranten in diesem Jahr ist laut einem aktuellen Zeitungsbericht abgebrochen worden. In vielen Fällen lehnten Piloten die Beförderung ab.

Pressekonferenz mit Bamf-Präsidentin Jutta Cordt

Flüchtlinge Bamf Bremen trifft keine Asyl-Entscheidungen mehr

Die Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge trifft als Folge des Skandals um unrechtmäßig erteilte Asylbescheide keine Asylentscheidungen mehr.

Flüchtlinge Nur noch jeder dritte Asylantrag ist erfolgreich

Immer weniger Geflüchtete erhalten laut einem Bericht der „Welt“ in Deutschland einen Schutztitel.

USA
Außenminister Maas in den USA

Antrittsbesuch in Washington Maas: Iran-Streit zwischen USA und Europa festgefahren

Europa will dem großen Verbündeten USA in der Iran-Frage die Stirn bieten - Bundesaußenminister Heiko Maas hat das seinem US-Kollegen Mike Pompeo klargemacht. Die Fronten scheinen verhärtet.

USA

Deregulierung der Banken USA lockern ihre Bankenkontrolle

Zehn Jahre nach der Bankenkrise macht das Repräsentantenhaus den Weg für die Deregulierung der Banken frei. Vor allem kleine und mittlere Institute werden entlastet.

Heiko Maas bei Trump Europe Last

US-Außenminister Mike Pompeo zielt auf den Iran – und droht zugleich Europa. Diesem Druck muss Minister Heiko Maas in Washington standhalten.

Übernahme Bayer und Monsanto wollen die Welt ernähren

Für 50 Milliarden Euro will Bayer den Saatgutkonzern Monsanto übernehmen und in Zeiten des Klimawandels die Ernährung der Welt sichern. Doch Umweltschützer schlagen Alarm.

North Carolina Mann fährt absichtlich in US-Restaurant

Ein ehemaliger Polizist lenkt seinen Wagen absichtlich in ein Restaurant im US-Bundesstaat North Carolina und tötet zwei Familienmitglieder.

Terror
Blutiger Anschlag auf Polizeihauptquartier in Indonesien

Terrorismus Indonesien in Panik nach weiterem Anschlag

Erneut setzen Islamisten des lokalen IS-Ablegers eine Familie für Selbstmordangriff ein.

Paris

Frankreich Messerangriff verunsichert Paris

Ein polizeibekannter Islamist greift Passanten an und wird von der Polizei erschossen. Die Behörden nehmen die Eltern in Gewahrsam.

Surabaya

Indonesien Anschlagsserie erschüttert Java

In Indonesien, der größten islamischen Nation der Welt, nährt eine Anschlagsserie die Angst vor einer neuen Offensive der Radikalen.

Zeitgeschichte
Schülerzeitung, Berlin

Schülerproteste „Sie staunen, dass Jugendliche so viel Power haben“

Mathias Rösch hat mit Jugendlichen eine Ausstellung über Schülerproteste in den Jahren 1968 bis 1972 konzipiert. Ein Gespräch über das Aufbegehren im Klassenzimmer, kritische Abiturreden und wie Schüler heute auf die Revolte vor 50 Jahren blicken.

Schüler- und Studentenproteste in Rom 1968

1968 Auch diese Revolution fraß ihre Kinder

Vor fünfzig Jahren wurde auch in Italien Revolte gemacht. Fabriken und Universitäten wurden besetzt, Straßenschlachten veranstaltet.

Heiner Halberstadt

Heiner Halberstadt „Größte Bedrohung für Frieden geht von USA aus“

1945 hat sich Heiner Halberstadt geschworen: nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus. 1962 wirft ihn die SPD aus der Partei. Wenig später gründet er in Frankfurt den „Club Voltaire“. Halberstadt feiert seinen 90. Geburtstag.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum