Lade Inhalte...
Berliner Mauer
Deutsche Wiedervereinigung

Berliner Mauer Genauso lange weg, wie sie da war

Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Und exakt so viel Zeit ist nun schon seit ihrem Fall vergangen. Lange vorbei oder gerade erst gewesen?

05.02.2018 11:03 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Eine Wiederbegegnung Wie wir wurden, was wir sind

Steven Geyer und seine Mitschüler aus Sachsen waren 12 Jahre alt, als die Mauer fiel. Ihre Wünsche und Träume schrieben sie damals in Freundschaftsbücher ein. Sind sie in Erfüllung gegangen? Eine Wiederbegegnung in ihrem alten Gymnasium in Delitzsch.

Deutsche Wiedervereinigung

Guillaume-Affäre Sohn eines Spions auf Vatersuche

Als sein Vater verhaftet wird, kann Pierre Guillaume, der sich heute Boom nennt, es kaum glauben. Sein Vater soll für die DDR spioniert haben. Dabei hat Günter Guillaume daheim immer über die DDR gelästert.

02.10.2012 21:01 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Revolutionärin Späte Flucht vor den Schergen der Stasi

Evelyn Zupke gehört zu den Anstifterinnen der Wende in der DDR. Nach 1989 traf sie immer wieder auf ihre Peiniger. Sie zieht einen Schlussstrich und zieht nach Hamburg.

01.10.2010 20:45 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Übersiedler Von Ost nach West und zurück

Jochen und Angelika Schneider kamen 1990 aus Weißwasser in der Lausitz nach Hessen. Doch im Westen wurde das Paar nicht glücklich. Die Arbeit als sozialer Mittelpunkt des Lebens funktionierte hier nicht.

01.10.2010 23:54 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

20 Jahre Deutsche Einheit Der Libero

Dixie Dörner war ein Fußballstar. Nach der Wende war sein Berufsleben eine Achterbahnfahrt. „Es waren gute Lehrjahre“, sagt Dörner heute. Den Westen muss man ja auch erst mal begreifen.

01.10.2010 22:28 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufgewachsen in Prenzlauer Berg Sophies Welt

Ein ehemaliges ostdeutsches Model entdeckt seine Identität: Sehnsucht nach Bescheidenheit statt Überfluss.

01.10.2010 21:50 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Bildungsberaterin Die Direkte

Birka Schmittke berät Schulen in Berlin, die von Schulinspekteuren schlecht bewertet wurden. Sie würde es begrüßen, wenn mehr Ostdeutsche eine leitende Position in der Bildungsverwaltung hätten.

01.10.2010 18:16 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufbau Ost Die Westlaken waren länger

Ein Däne kaufte nach der Wende eine Wäscherei in Neubrandenburg und findet Arbeiter und ein Zuhause. Der ehemalige VEB Textilreinigung heißt heute „Frische Wäsche“ und beschäftigt 120 Arbeiter statt 500.

01.10.2010 21:43 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Zwei Regimes überlebt Vom Leben mitgenommen

Besuch bei einem Mann, der Hitler begegnet ist und dem Sozialismus Treue schwor: Walter Sell hat zwei deutsche Regimes überlebt – heute fühlt er sich einfach heimatlos. Die Stunde der Wiedervereinigung? „Ein Schlag ins Kontor, wie ein Begräbnis.“

01.10.2010 15:47 Kommentieren
Mediathek Politik

Macron - Empfinde Dankbarkeit

Kranzniederlegung zum Volkstrauertag

18.11.2018 14:02

"Gelbwesten" protestieren gegen Treibstoffsteuer

17.11.2018 16:04

SPD will Bürgergeld

17.11.2018 16:04

Migranten warten an US-Grenze

17.11.2018 15:03

Argentinien meldet Fund von gesunkenem U-Boot

17.11.2018 11:11

Nach Messerattacke: Angela Merkel zum Bürgerdialog in Chemnitz

16.11.2018 22:10

Grüne vor SPD: 20 Tage nach Auszählpanne herrscht in Hessen Klarheit

16.11.2018 17:05

"Das wurde ja auch Zeit"

16.11.2018 16:04
Meinung

Kulturinstitutionen und Künstler beziehen Stellung gegen Nationalismus.Das alarmistisch zu nennen, ist falsch. Die Drohung „Wir werden sie jagen“ gilt auch ihnen. Die Kolumne.

Leitartikel Brexit Der Brexit-Horror

Noch unheilvoller als das Brexit-Referendum ist das, was die britischen Politiker daraus gemacht haben.

Erster Weltkrieg Nur Erinnern reicht nicht

Der Weg in die Zukunft führt nicht alleine über das Erinnern. Es muss auch darüber gesprochen werden, was noch nicht erreicht wurde. Ein Kommentar.

9. November Schwieriges Gedenken am 9. November

Novemberrevolution, Pogromnacht, Mauerfall: Der 9. November ist ein wichtiger Tag - nicht nur für Deutsche. Es ist also nicht verwunderlich, dass darüber diskutiert wird. Der Leitartikel.

Rechtsextremismus
Demonstration des Bündnisses "Wir für Deutschland"

Kundgebung in Berlin Gericht hebt Verbot rechter Demonstration auf

Das Berliner Verwaltungsgericht kippt das Verbot einer rechtsextremen Kundgebung am Jahrestag der Pogromnacht.

Chemnitz

Chemnitz Nach Attacke auf türkisches Lokal in Chemnitz übernimmt Staatsschutz

In Chemnitz wird erneut ein ausländisches Lokal attackiert. Nur mit viel Glück wird bei dem Brandanschlag niemand verletzt, Anwohner waren in Lebensgefahr. Die Polizei will reagieren.

Overath

Rechtsextreme Ein scheinbar unpolitischer Mord

Vor 15 Jahren erschoss ein bekennender Neonazi in Overath bei Köln drei Menschen. Das Innenministerium von NRW aber spricht bis heute nicht von einer rechtsextremen Tat.

Flucht, Zuwanderung
Abschiebehafteinrichtung in Darmstadt

Horst Seehofer So will das Innenministerium Abschiebungen erleichtern

Das Bundesinnenministerium plant eine nächtliche Meldepflicht und ein Chipsystem zur Kontrolle von Flüchtlingen.

Flüchtlingsheim in Burbach

Flüchtlinge Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte steigt

Die Anzahl der Angriffe auf Flüchtlingsheime in Deutschland ist wieder gestiegen. Die Übergriffe werden zudem wieder gewaltsamer

Vor dem Mammutprozess um den Burbach-Skandal

Burbach Prozess zu Misshandlung von Flüchtlingen beginnt

In einer Asylunterkunft in Burbach soll es zu schweren Misshandlungen an Flüchtlingen gekommen sein. Der Prozess gegen das Sicherheitspersonal beginnt heute.

USA
Trump besucht Brandopfer in Kalifornien

Kalifornien Trump besucht von Waldbränden betroffene Gebiete

1. Update US-Präsident Donald Trump macht sich in Kalifornien ein Bild von den von Waldbränden betroffenen Gebieten. Die Zahl der Toten ist inzwischen auf 74 gestiegen. Über 1000 Menschen werden vermisst.

Melania Trump

USA Die First Lady stößt das Personalkarussell an

Die First Lady Melania Trump fordert die Entlassung der Sicherheitsberaterin Mira Ricardel – folgt nun ein wildes Stühlerücken? Zahlreiche gravierende Personalentscheidungen liegen in der Luft.

Karawane aus Honduras Migranten klettern auf US-Grenzzaun

Gut einen Monat waren die Menschen aus Honduras auf dem Weg in die USA. Jetzt haben die Ersten ihr Ziel fast erreicht.

US-Kongresswahlen Der leise Sieg der Demokraten

Eine Woche nach den Kongresswahlen in den USA zeichnen sich mehr Zugewinne an Sitzen ab als erwartet. Es ist sogar vom „größten Wahlerfolg der Demokraten bei Midterm-Wahlen“ seit der Watergate-Affäre die Rede.

Causa Jim Acosta CNN verklagt das Weiße Haus

Der TV-Sender CNN pocht auf die Verfassung und geht rechtlich gegen die Aussperrung seines Reporters Jim Acosta aus dem Weißen Haus vor. Die Trump-Regierung hatte dem Journalisten die Akkreditierung entzogen.

Terror
Bourke Street in Melbourne

Bourke Street Polizei wertet Messerattacke in Melbourne als Terrorangriff

2. Update Nach einem Messerangriff in Melbourne gibt es einen Toten und mehrere Verletzte. Auch der mutmaßliche Täter ist gestorben. Der IS reklamiert die Tat für sich.

Statement von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Irak und Jordanien Anti-IS-Einsatz im Nahen Osten wird verlängert

Mehrere hundert Bundeswehr-Soldaten sind derzeit im Irak und in Jordanien stationiert. Die Mission ist umstritten – trotzdem stimmt der Bundestag einer Mandatsverlängerung zu.

Polizeieinsatz am Bahnhof von Amsterdam

Messerangriff in Amsterdam Ermittler sehen „terroristisches Motiv“

Bei dem Messerangriff auf zwei US-Bürger in Amsterdam handelt es sich nach Einschätzung der Ermittler um einen Terroranschlag.

Zeitgeschichte
Motassadeq

Mounir el Motassadeq Abschiebung von 9/11-Terrorhelfer hat begonnen

Motassadeq war Mitglied der sogenannten Hamburger Zelle um den 9/11-Todespiloten Mohammed Atta. Nach 15 Jahren Haft wird er für seine geplante Abschiebung nach Marokko aus dem Gefängnis in Hamburg abgeholt.

One World Trade Center

Terror am 11. September 2001 9/11 und die Folgen

Am 11. September 2001 verübten islamistische Terroristen einen Anschlag auf das World Trade Center in New York City. Alles zum Selbstmordattentat und den Folgen.

World Trade Center

Terror am 11. September 2001 Die 9/11-Weltverschwörung

Die Juden, die US-Regierung, der Geheimdienst, die Illuminaten - wer ist denn nun wirklich für 9/11 verantwortlich? Wir haben einige der irrsten Verschwörungstheorien für Sie zusammengetragen.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen