Lade Inhalte...
Berliner Mauer
Deutsche Wiedervereinigung

Berliner Mauer Genauso lange weg, wie sie da war

Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Und exakt so viel Zeit ist nun schon seit ihrem Fall vergangen. Lange vorbei oder gerade erst gewesen?

05.02.2018 11:03 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Eine Wiederbegegnung Wie wir wurden, was wir sind

Steven Geyer und seine Mitschüler aus Sachsen waren 12 Jahre alt, als die Mauer fiel. Ihre Wünsche und Träume schrieben sie damals in Freundschaftsbücher ein. Sind sie in Erfüllung gegangen? Eine Wiederbegegnung in ihrem alten Gymnasium in Delitzsch.

Deutsche Wiedervereinigung

Guillaume-Affäre Sohn eines Spions auf Vatersuche

Als sein Vater verhaftet wird, kann Pierre Guillaume, der sich heute Boom nennt, es kaum glauben. Sein Vater soll für die DDR spioniert haben. Dabei hat Günter Guillaume daheim immer über die DDR gelästert.

02.10.2012 21:01 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Revolutionärin Späte Flucht vor den Schergen der Stasi

Evelyn Zupke gehört zu den Anstifterinnen der Wende in der DDR. Nach 1989 traf sie immer wieder auf ihre Peiniger. Sie zieht einen Schlussstrich und zieht nach Hamburg.

01.10.2010 20:45 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Übersiedler Von Ost nach West und zurück

Jochen und Angelika Schneider kamen 1990 aus Weißwasser in der Lausitz nach Hessen. Doch im Westen wurde das Paar nicht glücklich. Die Arbeit als sozialer Mittelpunkt des Lebens funktionierte hier nicht.

01.10.2010 23:54 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

20 Jahre Deutsche Einheit Der Libero

Dixie Dörner war ein Fußballstar. Nach der Wende war sein Berufsleben eine Achterbahnfahrt. „Es waren gute Lehrjahre“, sagt Dörner heute. Den Westen muss man ja auch erst mal begreifen.

01.10.2010 22:28 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufgewachsen in Prenzlauer Berg Sophies Welt

Ein ehemaliges ostdeutsches Model entdeckt seine Identität: Sehnsucht nach Bescheidenheit statt Überfluss.

01.10.2010 21:50 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Bildungsberaterin Die Direkte

Birka Schmittke berät Schulen in Berlin, die von Schulinspekteuren schlecht bewertet wurden. Sie würde es begrüßen, wenn mehr Ostdeutsche eine leitende Position in der Bildungsverwaltung hätten.

01.10.2010 18:16 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufbau Ost Die Westlaken waren länger

Ein Däne kaufte nach der Wende eine Wäscherei in Neubrandenburg und findet Arbeiter und ein Zuhause. Der ehemalige VEB Textilreinigung heißt heute „Frische Wäsche“ und beschäftigt 120 Arbeiter statt 500.

01.10.2010 21:43 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Zwei Regimes überlebt Vom Leben mitgenommen

Besuch bei einem Mann, der Hitler begegnet ist und dem Sozialismus Treue schwor: Walter Sell hat zwei deutsche Regimes überlebt – heute fühlt er sich einfach heimatlos. Die Stunde der Wiedervereinigung? „Ein Schlag ins Kontor, wie ein Begräbnis.“

01.10.2010 15:47 Kommentieren
Mediathek Politik

USA verhängen neue Sanktionen gegen Venezuela

Ex-BAMF-Chefin Cordt wechselt angeblich ins Innenministerium

26.09.2018 08:08

Opposition: Brinkhaus' Wahl ist Zeichen von Merkels Schwäche

25.09.2018 20:08

Trump vertritt vor UN mit Nachdruck "America First"-Politik

25.09.2018 19:07

Brinkhaus zum neuen Vorsitzenden der Unionsfraktion gewählt

25.09.2018 18:06

Schwedischer Premier verliert Vertrauensfrage

25.09.2018 17:05

Trump über Rosenstein: "Feststellen, was Sache ist"

25.09.2018 12:12

Merkel: EU schützt Deutschland im Handelsstreit

25.09.2018 12:12

Merkel für möglichst enge Beziehungen zu Großbritannien nach Brexit

24.09.2018 20:08
Meinung

Von der Leyen setzt beim Umbau ihres Ministeriums auf externe Berater. Das ist verständlich, denn gegen Reformen der Rüstungsbeschaffung gibt es seit Jahrzehnten Widerstände auch von intern. Doch Feuer mit Feuer zu bekämpfen kann keine Lösung sein. Unser Kommentar.

Maaßen und die Groko Weiterregieren, irgendwie

In seiner neuen Position darf Maaßen seine Anti-Asyl-Politik erst recht umsetzen. Und die GroKo? Gefährdet mit ihrem peinlichen Theater jene Stabilität der Demokratie, um die es ihr doch angeblich geht. Der Leitartikel.

Alexander Gauland in Frankfurt Verschwörungserzählungen von Rechtsaußen

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland bedient sich in Frankfurt-Oberrad der Thesen der Identitären Bewegung und zeichnet das bewährte AfD-Bedrohungsszenario. Nur: Wen bedroht diese Gesellschaft tatsächlich? Ein Kommentar.

Der Fall Maaßen Tiefe Brüche in der Koalition

Die Affäre um den Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen legt tiefliegende Brüche in der großen Koalition offen. Ein Kommentar.

Rechtsextremismus
Dortmund

Dortmund Polizei erklärt Zurückhaltung bei Nazi-Demo

In Dortmund griff die Polizei nicht ein, als Rechtsextreme antisemitische Parolen skandierten. Nun bittet die Polizeigewerkschaft um Verständnis für die Zurückhaltung.

Dortmund Kritik an Polizei nach rechtsextremen Demonstrationen

Bei zwei Aufmärschen von Rechtsextremisten in Dortmund kommt es zu antisemitischen Äußerungen. Nun steht die Polizei in der Kritik, sie habe zu wenig Beamte eingesetzt.

Demonstration "Zukunft Heimat" und Gegenaktionen

Ostdeutschland „Eine neue Dimension von Rechtsextremismus“

Wie steht es um die Demokratie im Osten? Drei Podien in Berlin zeigen: Es gibt viel zu reden.

Flucht, Zuwanderung
BAMF-Außenstelle Bremen

Asyl-Entscheidungen des Bamf Bundesweite Hysterie

Die Zahlen erklären nicht die Hysterie rund um die Bamf-Außenstelle in Bremen. Am Ende ging es um 145 Menschen, die aus wirtschaftlicher Not statt politischer Verfolgung Unterschlupf in Deutschland fanden. Ein Kommentar.

Informeller EU-Gipfel in Salzburg

Gipfel in Salzburg EU setzt Hoffnung in autoritäres Regime in Kairo

Die EU setzt ihre Hoffnungen zur Lösung des Migrations-Dauerstreits in Ägypten. Gespräche darüber werden zumindest geführt.

EU-Gipfel in Salzburg

EU-Gipfel Verhärtete Positionen im Flüchtlingsstreit

Die Staats- und Regierungschef verhandeln beim EU-Gipfel über die Flüchtlingspolitik. Vom Treffen in Salzburg erwarten selbst Optimisten keinen Durchbruch - dabei gibt es durchaus Erfolge vorzuweisen.

USA
Donald Trump

UN-Vollversammlung Donald Trump gegen den Rest der Welt

US-Präsident Trump propagiert auch vor den Vereinten Nationen seine „America first“-Politik und erntet Gelächter für die Prahlereien.

Anti-Kavanaugh-Demonstration

Supreme Court Brett Kavanaugh wittert „Schmutzkampagne“

2. Update Ein weiterer Vorwurf der sexuellen Nötigung belastet den Kandidaten von Donald Trump für den Richter-Posten am Supreme Court. Dennoch stellt sich der US-Präsident hinter Brett Kavanaugh.

Supreme Court Die Absurdität der lebenslangen Richter

Es mehren sich die Vorwürfe der sexuellen Übergriffe gegen Brett Kavanaugh, Trumps Kandidat für den Supreme Court. Den Job hätte Kavanaugh auf Lebenszeit. Warum eigentlich und was hat das mit Ruth Bader Ginsburg zu tun?

Supreme-Court-Kandidat Mutmaßliches Kavanaugh-Opfer will vor US-Senat aussagen

Der Wunschkandidat von Donald Trump für den Obersten Gerichtshof der USA hat mit schweren Anschuldigungen zu kämpfen. Nun wird es eine Anhörung vor dem Senat in Washington geben.

USA Vize-Justizminister Rosenstein weist Bericht zurück

Der US-Vize-Justizminister dementiert einen Bericht, wonach er einen Vorschlag über das Abhören von Präsident Trump gemacht haben soll. Der Artikel der „New York Times“ sei „unzutreffend und fachlich falsch“.

Terror
Polizeieinsatz am Bahnhof von Amsterdam

Messerangriff in Amsterdam Ermittler sehen „terroristisches Motiv“

Bei dem Messerangriff auf zwei US-Bürger in Amsterdam handelt es sich nach Einschätzung der Ermittler um einen Terroranschlag.

Danforth Avenue in Toronto

Kanada IS reklamiert tödlichen Angriff von Toronto für sich

Über Amaq ließ der IS verbreiten, „einer der Soldaten des Islamischen Staates“ habe den Angriff am Sonntag in der kanadischen Metropole verübt.

Syrien

Syrien Blutiger IS-Angriff auf syrische Stadt

1. Update Die IS-Terrormiliz hat den größten Teil ihres Herrschaftsgebietes in Syrien verloren. Doch ein neuer Überfall auf die Stadt Al-Suwaida zeigt: Die Extremisten sind noch nicht besiegt.

Zeitgeschichte
One World Trade Center

Terror am 11. September 2001 9/11 und die Folgen

Am 11. September 2001 verübten islamistische Terroristen einen Anschlag auf das World Trade Center in New York City. Alles zum Selbstmordattentat und den Folgen.

World Trade Center

Terror am 11. September 2001 Die 9/11-Weltverschwörung

Die Juden, die US-Regierung, der Geheimdienst, die Illuminaten - wer ist denn nun wirklich für 9/11 verantwortlich? Wir haben einige der irrsten Verschwörungstheorien für Sie zusammengetragen.

Heinrich Trosch

Heinrich Trosch Ein kritischer Geist in der Kirche

Heinrich Trosch studierte in Frankfurt, als die Proteste begannen. Ein Gespräch über 1968 und die katholische Kirche, heimliche Treffen in Ost-Berlin und die Frage der politischen Verantwortung der Kirchengemeinden.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen