Lade Inhalte...
Berliner Mauer
Deutsche Wiedervereinigung

Berliner Mauer Genauso lange weg, wie sie da war

Die Berliner Mauer stand 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Und exakt so viel Zeit ist nun schon seit ihrem Fall vergangen. Lange vorbei oder gerade erst gewesen?

05.02.2018 11:03 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Eine Wiederbegegnung Wie wir wurden, was wir sind

Steven Geyer und seine Mitschüler aus Sachsen waren 12 Jahre alt, als die Mauer fiel. Ihre Wünsche und Träume schrieben sie damals in Freundschaftsbücher ein. Sind sie in Erfüllung gegangen? Eine Wiederbegegnung in ihrem alten Gymnasium in Delitzsch.

Deutsche Wiedervereinigung

Guillaume-Affäre Sohn eines Spions auf Vatersuche

Als sein Vater verhaftet wird, kann Pierre Guillaume, der sich heute Boom nennt, es kaum glauben. Sein Vater soll für die DDR spioniert haben. Dabei hat Günter Guillaume daheim immer über die DDR gelästert.

02.10.2012 21:01 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Revolutionärin Späte Flucht vor den Schergen der Stasi

Evelyn Zupke gehört zu den Anstifterinnen der Wende in der DDR. Nach 1989 traf sie immer wieder auf ihre Peiniger. Sie zieht einen Schlussstrich und zieht nach Hamburg.

01.10.2010 20:45 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Übersiedler Von Ost nach West und zurück

Jochen und Angelika Schneider kamen 1990 aus Weißwasser in der Lausitz nach Hessen. Doch im Westen wurde das Paar nicht glücklich. Die Arbeit als sozialer Mittelpunkt des Lebens funktionierte hier nicht.

01.10.2010 23:54 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

20 Jahre Deutsche Einheit Der Libero

Dixie Dörner war ein Fußballstar. Nach der Wende war sein Berufsleben eine Achterbahnfahrt. „Es waren gute Lehrjahre“, sagt Dörner heute. Den Westen muss man ja auch erst mal begreifen.

01.10.2010 22:28 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufgewachsen in Prenzlauer Berg Sophies Welt

Ein ehemaliges ostdeutsches Model entdeckt seine Identität: Sehnsucht nach Bescheidenheit statt Überfluss.

01.10.2010 21:50 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Bildungsberaterin Die Direkte

Birka Schmittke berät Schulen in Berlin, die von Schulinspekteuren schlecht bewertet wurden. Sie würde es begrüßen, wenn mehr Ostdeutsche eine leitende Position in der Bildungsverwaltung hätten.

01.10.2010 18:16 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Aufbau Ost Die Westlaken waren länger

Ein Däne kaufte nach der Wende eine Wäscherei in Neubrandenburg und findet Arbeiter und ein Zuhause. Der ehemalige VEB Textilreinigung heißt heute „Frische Wäsche“ und beschäftigt 120 Arbeiter statt 500.

01.10.2010 21:43 Kommentieren
Deutsche Wiedervereinigung

Zwei Regimes überlebt Vom Leben mitgenommen

Besuch bei einem Mann, der Hitler begegnet ist und dem Sozialismus Treue schwor: Walter Sell hat zwei deutsche Regimes überlebt – heute fühlt er sich einfach heimatlos. Die Stunde der Wiedervereinigung? „Ein Schlag ins Kontor, wie ein Begräbnis.“

01.10.2010 15:47 Kommentieren
Mediathek Politik

Obama zum 100. Geburtstag von Mandela

Flüchtlinge in Syrien gehen auf israelischen Grenzzaun zu

17.07.2018 15:03

Migranten sterben in Lastwagen-Container

17.07.2018 13:01

Trump verteidigt sich nach massiver Kritik an Gipfel mit Putin

17.07.2018 07:07

Trump und Putin setzen auf Vertrauen und Zusammenarbeit

16.07.2018 21:09

Bundeskanzlerin Merkel besucht Altenpfleeinrichtung

16.07.2018 20:08

Unruhe bei Pressekonferenz in Helsinki

16.07.2018 18:06

Putin bei Treffen mit Trump: Es ist Zeit über schwierige multinationale Themen zu sprechen

16.07.2018 15:03

Bayerns Innenminister: "Ankerzentren sind keine Hafteinrichtungen"

16.07.2018 14:02
Meinung

Donald Trump gibt nach dem Treffen mit Wladimir Putin ein jämmerliches Bild ab. Er wirkt wie ein PR-Mann des Kremls und nicht wie der Präsident der USA. Der Leitartikel.

Meinung

Angela Merkel Ein Kanzlerin-Besuch im Pflegeheim reicht nicht

Es ist wichtig, Politiker gelegentlich an Orten anzutreffen, wo die Folgen ihres Handelns deutlich zu spüren sind. Doch nicht nur für Merkels Besuch im Pflegeheim gilt: Am Ende zählen Taten. Der Kommentar.

Meinung

Bootsflüchtlinge Unwürdiger Basar

Migranten müssen auf dem Meer ausharren, bis sich europäische Staatschefs erweichen, einige Flüchtlinge in ihr Land zu lassen. Das ist ein unwürdiges Basar-Szenario, das sich unweigerlich wiederholen wird. Ein Kommentar.

Meinung

Sami A. Seehofer, Gefährder des Rechtsstaats

Die Behörden haben im Fall A. die Justiz hinters Licht geführt. Wer das politisch deckt, pfeift auf den Rechtsstaat. Ein Kommentar.

Rechtsextremismus
NSU-Prozess

NSU-Prozess Bundesanwaltschaft geht gegen Urteil vor

Die Bundesanwaltschaft legt Revision ein, weil sie das milde Urteil gegen NSU-Helfer André E. nicht akzeptieren will.

Nebenkläger

„Nationalsozialistischer Untergrund“ Angehörige der NSU-Opfer geben nicht auf

Ein Gericht soll das Staatsversagen feststellen, fordert die Witwe von Enver Simsek. Mit den Urteilen gegen die Unterstützer sind die Angehörigen nicht zufrieden.

Demonstration vor dem Oberlandesgericht in München

Demos in mehreren Städten Forderung nach weiteren NSU-Ermittlungen

Der NSU-Prozess ist beendet, die juristische Aufarbeitung von zehn überwiegend rassistisch motivierten Taten damit abgeschlossen. Doch Kritik an den Ermittlern bleibt, viele Fragen sind offen.

Flucht, Zuwanderung
Abschiebung

Abschiebung Afghane möglicherweise rechtswidrig abgeschoben

Ein Asylbewerber aus Mecklenburg-Vorpommern ist möglicherweise rechtswidrig abgeschoben worden. Der 20-Jährige klagt gegen die Ablehnung seines Antrags, das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

28093220x

Flüchtlinge Starke Nachfrage beim Familiennachzug

28.000 Terminwünsche von Angehörigen in Deutschland lebender Flüchtlinge liegen den deutschen Botschaften in Ländern rund um Syrien vor.

Joachim Stamp und Horst Seehofer

Sami A. Seehofer und Stamp verschieben Treffen

Die umstrittene Abschiebung des Tunesiers Sami A. wäre wohl das wichtigste Diskussionsthema gewesen zwischen Innenminister Seehofer und NRW-Flüchtlingsminister Stamp. Doch das Treffen wird abgesagt.

USA
Helsinki

Trump und Putin in Helsinki „Ich halte bei Herrn Trump nichts für ausgeschlossen“

Der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Niels Annen, über Deutschlands politisches Profil und Donald Trumps Polter-Politik.

Trump in Brüssel

US-Präsident Donald Trump will 2020 wieder antreten

US-Präsident Donald Trump macht klar, dass er eine zweite Amtszeit anstrebt und sich im Wahlkampf gute Chancen ausrechnet.

US-Wahlkampf Zwölf russische Geheimdienstler angeklagt

1. Update Sie sollen mit Hacking-Angriffen in den US-Präsidentschaftswahlkampf eingegriffen haben: Sonderermittler Robert Mueller erhebt Anklage gegen zwölf russische Geheimdienstmitarbeiter.

Donald Trump und Kim Jong Un Trump freut sich über Post von Kim

Gut, wenn man noch Freunde hat. US-Präsident Donald Trump freut sich auf Twitter über einen Brief von Kim Jong Un.

Strafzölle US-Regierung voller Tatendrang

Donald Trump fällt immer noch etwas Neues ein. Für die nächste Eskalationsstufe im Handelsstreit mit China sehen die Vereinigten Staaten einen Zollsatz von zehn Prozent auf chinesische Güter vor.

Terror
Einsatz in Köln

Rizin-Fund in Köln Verdächtiger plante Anschlag mit B-Waffe

Der als Giftmischer verdächtigte Tunesier aus Köln plante laut BKA einen Anschlag mit einem biologischen Sprengsatz.

Blutiger Anschlag auf Polizeihauptquartier in Indonesien

Terrorismus Indonesien in Panik nach weiterem Anschlag

Erneut setzen Islamisten des lokalen IS-Ablegers eine Familie für Selbstmordangriff ein.

Paris

Frankreich Messerangriff verunsichert Paris

Ein polizeibekannter Islamist greift Passanten an und wird von der Polizei erschossen. Die Behörden nehmen die Eltern in Gewahrsam.

Zeitgeschichte
Place de la Bastille anno 1968

Frankreich Die Rechte drängt in die Offensive

Die Mobilisierung einer Gegenrevolution: Als Frankreichs Rechte 1968 aus der Defensive kam - und wie sie heute nach vorne drängt.

Gretchen Dutschke

Gretchen Dutschke „Unser Protest konnte tödlich enden“

Gretchen Dutschke hat an der Seite ihres Mannes Rudi für eine freie, solidarische Gesellschaft gekämpft. Hinter der „antiautoritären Rebellion“ steht sie bis heute.

68er Jahre in Wiesbaden

68er in Wiesbaden Brennende BHs in Wiesbaden

Kim Engels, Mitglied im Vorstand des Frauenmuseums, hat zum Jubiläumsjahr 50 Jahre '68 die Geschichte der Frauenbewegung in Wiesbaden aufgearbeitet.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen