Lade Inhalte...
Erster Weltkrieg

1914-Gedenkfeier in Lüttich Gauck bekräftigt deutsche Verantwortung

Bundespräsident Joachim Gauck wiederholt bei der 1914-Gedenkfeier in Lüttich sein Plädoyer für eine wehrhafte Demokratie. Aktuelle Konflikte wie der im Nahen Osten und der in der Ukraine nannte der Präsident nicht namentlich, doch war der Bezug unmissverständlich.

Erster Weltkrieg

Hans Herbert Grimm: Schlump Der brave Soldat Schlump

Die Wiederentdeckung zum Jahrestag des Kriegsbeginns: Hans Herbert Grimms großartiger, aber völlig in Vergessenheit geratener Roman über die Abenteuer eines jungen Soldaten, 1928 anonym erschienen.

Erster Weltkrieg

Weltkriegs-Gedenken Weiterreise nach Belgien

Nach dem Besuch im Elsass setzt Joachim Gauck seine Gedenkreise an diesem Montag in Belgien fort, dem Einfallsland für den deutschen Angriff auf Frankreich.

03.08.2014 15:10 Kommentieren
Erster Weltkrieg

Weltkriegs-Gedenken Die Wunde Europas

Bundespräsident Gauck und Staatspräsident Hollande treffen sich auf dem einstigen Schlachtfeld Hartmannsweilerkopf, wo bis zu 30 000 Soldaten im Ersten Weltkrieg starben.

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg Die ersten allgemeinen Verunsicherungen

Nicht der Erste Weltkrieg veränderte Malerei, Musik oder die Newtonsche Physik. Das geschah bereits vorher.

Im Ersten Weltkrieg diente Musik zur Kriegspropaganda
Erster Weltkrieg

100 Jahre Erster Weltkrieg Das Begehren nach dem Blutopfer

100 Jahre Erster Weltkrieg (VII): Das berühmte „August-Erlebnis“ legt eine Kriegsbegeisterung allerorten nahe. Doch von einer ungeteilten kollektiven Euphorie kann keine Rede sein.

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg Auch die Erinnerung kostete Opfer

Das Gedenken an den Ersten Weltkrieg hat bis heute fünf Phasen durchlaufen.

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg Es ist Krieg!

Heute vor 100 Jahren begann für Deutschland der Erste Weltkrieg. In Dresden erinnert eine Schau an die „Urkatastrophe“.

Erster Weltkrieg

Ausstellung Erster Weltkrieg Im Gehirn derer, die es nicht aushalten

Die Fixierung aufs Militärische, die nationale Selbstüberhebung: Die erschütternden Visionen der Schau „Krieg und Wahnsinn“ im Militärhistorischen Museum Dresden passen sich durchaus in ihre Zeit ein

Erster Weltkrieg

Erster Weltkrieg Das heilige Fest

Der Mobilmachung des Menschenmaterials folgte die Generalmobilisierung der Vorstellungen von Ehre, dem Ukas des Kaisers der vorauseilende Gehorsam gegenüber der Opferbereitschaft: Herfried Münkler und „Der Große Krieg“.

Mediathek Politik

Bundestag bekennt sich zum Existenzrecht Israels

Südkoreas Moon empfängt Nordkoreas Kim am Freitag an der Grenze

26.04.2018 08:08

Trump dürfte sich wohl gegen Iran-Atomabkommen entscheiden

26.04.2018 08:08

"Berlin trägt Kippa"

25.04.2018 22:10

Appell und Applaus

25.04.2018 20:08

Mädchen und Roboter

25.04.2018 16:04

Staatsbankett im Weißen Haus

25.04.2018 14:02

Macron und Trump suchen Lösung im Streit um Iran

25.04.2018 08:08

Roter Teppich für Emmanuel und Brigitte Macron am Weißen Haus

24.04.2018 19:07
Meinung

Der bayrische Ministerpräsident Söder arbeitet weiter daran, der schamloseste Politiker der Republik zu sein. Ein Kommentar.

Meinung

Opelaner-Protest in Eisenach Höckes AfD-Propagandamaschine läuft

AfD-Rechtsaußen Björn Höcke wird von einer Gewerkschaftskundgebung vertrieben. Das scheint ihn so geschmerzt zu haben, dass er die Ereignisse auf Facebook ein bisschen anders darstellt. Ein Kommentar.

Meinung

Antisemitismus Warum Kippa tragen nicht reicht

Wer heute in Berlin und Erfurt eine Kippa trägt, der ist gegen Antisemitismus: Er will aber auch in einem Land leben ohne Rassismus. Der Leitartikel.

Meinung

Führungsfrauen Ermutigt Euch!

Eine weibliche Doppelspitze bei einem Konzern sind ein gutes Zeichen. Ein Kommentar.

Rechtsextremismus
NSU-Prozess

NSU-Prozess Verteidiger fordern für Zschäpe maximal zehn Jahre Haft

Drei Tage haben Beate Zschäpes Verteidiger plädiert. Sie fordern zwar eine lange Haftstrafe für ihre Mandantin - aber nicht wegen Mordes.

NSU-Prozess

NSU Verteidiger wollen Zschäpe nicht für NSU-Morde bestraft sehen

In ihrem Plädoyer sprechen sich Beate Zschäpes Wunschverteidiger gegen ihre Bestrafung als Mittäterin der NSU-Morde aus.

NSU-Prozess

NSU Verteidiger: Zschäpe war keine Mittäterin

2. Update Aus Sicht ihrer Verteidiger ist Beate Zschäpe keine Mittäterin an den Morden und Anschlägen des NSU.

Flucht, Zuwanderung
BAMF

Flüchtlinge Tausende Asylfälle werden geprüft

Der Innen-Staatssekretär spricht von „systemischen Fehlern“ im Bundesamt für Migration. Ende voriger Woche war bekannt geworden, dass eine frühere Behördenleiterin Jesiden Asyl zugestanden hatte, weil deren Schicksal sie besonders bewegte.

Metallarbeiten

Jahresgutachten Experten: Hürden für Migranten senken

Der Sachverständigenrat plädiert für eine offene Debatte über ein Einwanderungsgesetz.

Lesbos

Lesbos Flüchtlinge bei Demonstration von Rechtsextremen verletzt

Rechtsextreme demonstrieren auf der griechischen Insel Lesbos und greifen Flüchtlinge mit Flaschen und Leuchtraketen an. Die Polizei setzt Tränengas ein.

USA
Trump und Macron

Merkel in Washington Inszenierung für Donald Trump

Die Rolle der Schmeichlerin, wie sie ihr französischer Amtskollege Macron beherrscht, kommt für Kanzlerin Angela Merkel kaum in Frage. Trotzdem braucht sie für ihr Treffen mit US-Präsident Trump eine Strategie. Ein Kommentar.

Richard Grenell

Vor Merkel-Besuch Trump boxt Botschafter durch

Der künftige US-Vertreter in Deutschland polarisiert und ist nicht nur bei den Demokraten unbeliebt. Trotzdem soll er bald entsandt werden.

USA und Russland Comey-Papiere: Putin prahlte vor Trump mit Russlands Prostituierten

Putin soll nach den Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey vor Donald Trump geprahlt haben, Russland habe „die schönsten Prostituierten der Welt“.

Ex-FBI-Chef James Comey Trump widerspricht sich selbst im Fall Comey

US-Präsident Donald Trump behauptet auf Twitter, er habe Comey nicht „wegen der verlogenen Russland-Ermittlungen“ gefeuert. Vor einem Jahr klang das ganz anders.

Philadelphia Frau fast aus Flugzeugfenster gerissen

1. Update Kurz nach dem Abflug dringen Teile eines kaputten Triebwerks durch ein Flugzeugfenster ein. Eine Passagierin des US-Inlandsflugs wird fast aus dem Fenster gerissen.

Terror
Belgien

Salah Abdeslam Mutmaßlicher Paris-Attentäter Abdeslam wegen Mordes verurteilt

1. Update Wegen einer Schießerei bei seiner Festnahme ist der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam schuldig gesprochen worden. Das Strafmaß beträgt 20 Jahre.

Saarlouis Terrorverdächtige im Saarland festgenommen

2. Update Im Saarland sind drei terrorverdächtige Männer festgenommen worden. Gegen die Syrer im Alter von 19, 21 und 26 Jahren wird bereits seit einem halben Jahr wegen Verdachts der Mitgliedschaft in einer ausländischen terroristischen Vereinigung ermittelt.

Vor der Polizeizentrale in Latina

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt Mutmaßliche Komplizen von Amri in Italien gefasst

Was trieb Anis Amri in Italien, bevor er seinen tödlichen Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt verübte? Die Polizei fasst nun mehrere mutmaßliche Komplizen.

Zeitgeschichte
Martin Luther King Jr

Martin Luther King Was von Dr. King bleibt

Vor 50 Jahren wurde der Bürgerrechtler Martin Luther King erschossen. In Zeiten von Trump ist sein Vermächtnis so aktuell wie nie. Eine Reise auf seinen Spuren.

Ausgebrannte Verkaufsräume des Kaufhofs

Osterunruhen 1968 Brennende Kaufhäuser - beginnende Revolte

Die Tage vor Ostern 1968 sind dramatisch: In Frankfurt brennen Kaufhäuser, in den USA wird Martin Luther King erschossen, eine Woche später in Berlin das Attentat auf Rudi Dutschke verübt.

Familienidyll in den 1950er Jahren

Erziehung „Wir 68er können kein Vorbild mehr sein“

Die Revolte von damals war bei aller Politik zunächst ein Aufstand gegen die Eltern: Mit dem Ende der autoritären Erziehung hat sich auch dieses Feindbild erledigt.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum