Lade Inhalte...
Daniel Cohn-Bendit 1968 vor der Paulskirche in Frankfurt

Dossier Die 1968er

Heinrich Trosch
68er-Bewegung

Heinrich Trosch Ein kritischer Geist in der Kirche

Heinrich Trosch studierte in Frankfurt, als die Proteste begannen. Ein Gespräch über 1968 und die katholische Kirche, heimliche Treffen in Ost-Berlin und die Frage der politischen Verantwortung der Kirchengemeinden.

Prager Frühling
68er-Bewegung

Prager Frühling „Ich war immer antikommunistisch“

Ein Gespräch mit dem Grünen-Mitbegründer Milan Horácek über seinen Wandel vom Fundi zum Reformer und warum die AfD in unserer kapitalistischen Demokratie keine Chance auf eine Mehrheit hat.

50 Jahre Niederschlagung Prager Frühling
68er-Bewegung

Prager Frühling Die Geräusche der Nacht

Sibylle Plogstedt war 24, als sie in den Wirren des Prager Frühlings verhaftet wurde. Die psychische Folter, die sie als politische Inhaftierte in der Zelle erleben musste, hat sie ihr Leben lang beschäftigt – in einem Gedichtband arbeitete Plogstedt das Erlebte auf.

21.08.2018 07:52
Demonstration in Niederrad
68er-Bewegung

Prager Frühling in Frankfurt „Ein Wendepunkt in der westeuropäischen Linken“

Als in Prag die Truppen des Warschauer Paktes einmarschieren, organisiert Volkhard Mosler den Protest in Frankfurt.

Joan Baez
68er-Bewegung

Fotografie „Ein Teil des Geschehens“

Frankfurts Museum Giersch ehrt die Fotografin und engagierte Chronistin Inge Werth mit einer Ausstellung.

Tommie Smith und John Carlos
68er-Bewegung

50 Jahre 68 Black Power in Mexiko

Die Faust in die Luft - bei den Olympischen Spielen 1968 wurden die schwarzen Sprinter Tommie Smith und John Carlos zu Ikonen des Widerstands

Christo
68er-Bewegung

Documenta Weit mehr als verpackte Luft

Eine Installation von Christo und Jeanne-Claude wurde 1968 zum Wahrzeichen der Documenta.

Place de la Bastille anno 1968
68er-Bewegung

Frankreich Die Rechte drängt in die Offensive

Die Mobilisierung einer Gegenrevolution: Als Frankreichs Rechte 1968 aus der Defensive kam - und wie sie heute nach vorne drängt.

Gretchen Dutschke
68er-Bewegung

Gretchen Dutschke „Unser Protest konnte tödlich enden“

Gretchen Dutschke hat an der Seite ihres Mannes Rudi für eine freie, solidarische Gesellschaft gekämpft. Hinter der „antiautoritären Rebellion“ steht sie bis heute.

68er Jahre in Wiesbaden
68er-Bewegung

68er in Wiesbaden Brennende BHs in Wiesbaden

Kim Engels, Mitglied im Vorstand des Frauenmuseums, hat zum Jubiläumsjahr 50 Jahre '68 die Geschichte der Frauenbewegung in Wiesbaden aufgearbeitet.

Deutscher Herbst
Trauerfeier für Polizisten

Terrorismus Die anderen Toten

Personenschützer, Fahrer, Passanten: Die 34 RAF-Opfer ohne prominenten Namen sind so gut wie vergessen.

Stammheim

RAF „Die RAF-Häftlinge waren schwer gezeichnet“

Der Mediziner und Buchautor Walter Möbius spricht in der FR über seine Erfahrungen mit den RAF-Häftlingen in der Justizvollzugsanstalt Stammheim.

Justizanstalt Stammheim

RAF „Die Regelverletzung wurde zum System“

18. Oktober 1977: Die RAF ermordet Hanns Martin Schleyer, in Stammheim begehen die angeklagten Terroristen Suizid. Ein Gespräch mit Stefan Aust.

Helmut Schmidt

Deutscher Herbst Donnerstag, 15. September 1977

Eine Chronik der Ereignisse eines Tages im Deutschen Herbst.

Baader-Meinhof-Prozess in Stuttgart-Stammheim

RAF Von ostdeutschen Spitzeln und abgehörten Telefonaten

Wie der RAF-Terrorist Jan-Carl Raspe angeblich DDR-Bürgern zur Flucht verhelfen wollte: Die Stasi-Akte „Primaner“ aus dem deutschen Herbst

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen