Lade Inhalte...
Daniel Cohn-Bendit 1968 vor der Paulskirche in Frankfurt

Dossier Die 1968er

Martin Luther King Jr
68er-Bewegung

Martin Luther King Was von Dr. King bleibt

Vor 50 Jahren wurde der Bürgerrechtler Martin Luther King erschossen. In Zeiten von Trump ist sein Vermächtnis so aktuell wie nie. Eine Reise auf seinen Spuren.

Ausgebrannte Verkaufsräume des Kaufhofs
68er-Bewegung

Osterunruhen 1968 Brennende Kaufhäuser - beginnende Revolte

Die Tage vor Ostern 1968 sind dramatisch: In Frankfurt brennen Kaufhäuser, in den USA wird Martin Luther King erschossen, eine Woche später in Berlin das Attentat auf Rudi Dutschke verübt.

Familienidyll in den 1950er Jahren
68er-Bewegung

Erziehung „Wir 68er können kein Vorbild mehr sein“

Die Revolte von damals war bei aller Politik zunächst ein Aufstand gegen die Eltern: Mit dem Ende der autoritären Erziehung hat sich auch dieses Feindbild erledigt.

Warschau
68er-Bewegung

68er-Bewegung in Polen Erst die Knüppel, dann die Repression

In Polen sind Rassismus und Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. Die rechte Haltung ist nicht komplett neu - wie das Beispiel der brutalen Unterdrückung der 68er-Rebellion zeigt.

Uschi Obermaier und Rainer Langhans
68er-Bewegung

Sexuelle Revolution Vom Zwang der Selbstbefreiung

Natürlich lebte unsere Autorin Ende der Sechziger Jahre in einer WG, diskutierte in Arbeitskreisen über die sexuelle Revolution und genoss das Leben in vollen Zügen. Bis sie erkannte, dass ihr das alles doch zu viel war.

FR von 1968: Kinoanzeigen
68er-Bewegung

Original-Ausgaben der FR von 1968 Fundgrube für historisch Interessierte

Geschichte aus Politik und Gesellschaft tagesaktuell zu erleben, ist hochspannend. Lesen Sie jetzt täglich die komplette Frankfurter Rundschau aus dem aufregenden Jahrgang 1968.

Vietnam-Kongress und Demonstration in West-Berlin
68er-Bewegung

„Teach-in“ Wohlüberlegter Protest

Zum ersten Mal tauchte der Begriff „Teach-in“ an der Universität von Michigan auf. Damals ging es um Vietnam – und das Ereignis, bei dem auch ein deutscher Philosoph zu den Rednern zählte, wurde später sogar in der New York Times besprochen.

Jürgen Grabowski
68er-Bewegung

Eintracht Frankfurt 1968 Die Eintracht im März 1968

Was war bei Eintracht Frankfurt im Jahre 1968 los? Die Frage kann beantwortet werden, indem wir einen Blick in die FR vor 50 Jahren werfen.

Paris 1968
68er-Bewegung

Frankreich 1968 Es war einmal im Mai

Feiern oder lieber nicht? Mit dem 68er-Jubiläum hat Frankreichs Präsident Macron sichtlich Schwierigkeiten. Er fürchtet auch 50 Jahre danach zwischen die Fronten zu geraten.

Demo gegen den Vietnamkrieg in Hamburg 1968
68er-Bewegung

68er-Serie „Der militärische Weg hat einen zu hohen Preis“

Für Thomas Carl Schwoerer von der Deutschen Friedensgesellschaft führt kein Weg am Pazifismus vorbei. Ein Gespräch über die Macht von Demonstrationen und die Erwartungen der Kriegsgegner.

Deutscher Herbst
Trauerfeier für Polizisten

Terrorismus Die anderen Toten

Personenschützer, Fahrer, Passanten: Die 34 RAF-Opfer ohne prominenten Namen sind so gut wie vergessen.

Stammheim

RAF „Die RAF-Häftlinge waren schwer gezeichnet“

Der Mediziner und Buchautor Walter Möbius spricht in der FR über seine Erfahrungen mit den RAF-Häftlingen in der Justizvollzugsanstalt Stammheim.

Justizanstalt Stammheim

RAF „Die Regelverletzung wurde zum System“

18. Oktober 1977: Die RAF ermordet Hanns Martin Schleyer, in Stammheim begehen die angeklagten Terroristen Suizid. Ein Gespräch mit Stefan Aust.

Helmut Schmidt

Deutscher Herbst Donnerstag, 15. September 1977

Eine Chronik der Ereignisse eines Tages im Deutschen Herbst.

Baader-Meinhof-Prozess in Stuttgart-Stammheim

RAF Von ostdeutschen Spitzeln und abgehörten Telefonaten

Wie der RAF-Terrorist Jan-Carl Raspe angeblich DDR-Bürgern zur Flucht verhelfen wollte: Die Stasi-Akte „Primaner“ aus dem deutschen Herbst

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum