Lade Inhalte...

#Wirsindmehr in Chemnitz „Leute, die sich Faschos entgegenstellen, nicht kriminalisieren!“

1. Update65 000 Menschen setzen bei #wirsindmehr in Chemnitz ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Die AfD wehrt sich mit weinerlichen Tweets. Der Abend in der Nachlese.

Chemnitz
Chemnitz ist eindeutig mehr. Foto: rtr

17.45 Uhr: Trettmann sorgte schon mal für gute Stimmung und ruft zu "Wir sind mehr"-Gesängen auf.

17.30 Uhr: Das Programm:

17.20-17.45 Uhr - Trettmann

17.55-18.25 Uhr - Feine Sahne Fischfilet

18.35-19.05 Uhr - K.I.Z.

19.15-19.45 Uhr - Kraftklub

19.55-20.25 Uhr - Nura/Marteria & Casper

20.40-21.15 Uhr - Die Toten Hosen

17.15 Uhr: „Wir sind nicht naiv. Wir geben uns nicht der Illusion hin, dass man ein Konzert macht und dann ist die Welt gerettet“, sagte Kraftklub-Sänger Felix Brummer vor Beginn des Open Airs. „Aber manchmal ist es wichtig, zu zeigen, dass man nicht allein ist.“ (dpa)

17.00 Uhr: Mit einer Schweigeminute zu Ehren des bei einer Messerattacke in Chemnitz getöteten 35-Jährigen hat in der sächsischen Stadt das Konzert gegen Rassismus, Ausländerfeindlichkeit und Gewalt begonnen. (dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Chemnitz

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen