22. Februar 201712°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Verteidigungsminister De Maizière zu Truppenbesuch im Kosovo

Verteidigungsminister Thomas de Maizière ist am Donnerstag zu einem eintägigen Besuch der Bundeswehrsoldaten im Kosovo in der Hauptstadt Pristina eingetroffen.

20.12.2012 10:55
De Maizière. Foto: dapd

Verteidigungsminister Thomas de Maizière ist am Donnerstag zu einem eintägigen Besuch der Bundeswehrsoldaten im Kosovo in der Hauptstadt Pristina eingetroffen.

Wenige Tage vor Weihnachten wollte er bei Gesprächen die Lage im Konflikt zwischen Serben und Albanern im Nordkosovo erörtern und den Soldaten die Unterstützung der Bundesregierung deutlich machen.

Geplant war auch ein Treffen mit dem Kommandeur der internationalen Nato-Schutztruppe KFOR, Bundeswehrgeneral Volker Halbauer. Deutschland stellt mit 1250 Soldaten das größte Kontingent der knapp 5600 KFOR-Soldaten aus 30 Ländern. Die Schutztruppe ist seit mehr als 13 Jahren im Einsatz.

Pflaster über der Nase

Nachdem Verteidigungsminister Thomas de Maizière am Vortag bei einem kurzen Eingriff eine kleine Hautveränderung aus der Nasenwurzel entfernt worden war, zeigte sich der CDU-Politiker am Donnerstag bei seinem vorweihnachtlichen Truppenbesuch im Kosovo mit einem schmalen Pflaster im Gesicht.

Über Weihnachten werde die Wunde wohl verheilt sein, schmunzelte der Minister über sein ungewohntes Aussehen. Und gab zugleich Entwarnung: Die Hautveränderung sei als gutartig diagnostiziert worden.

(dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum