Lade Inhalte...

US-Wahl Ted Cruz liegt in Kansas vorne

Es dürfte sein fünfter Sieg bei den Vorwahlen werden: Nach Medienberichten führt der Republikaner Ted Cruz in Kansas mit deutlichem Abstand vor Donald Trump. Auch in Maine kann sich der Senator von Texas gute Chancen ausrechnen.

06.03.2016 00:00
Ted Cruz bei einer Wahlkampfveranstaltung in Wichita, Kansas. Foto: AFP

Ted Cruz hat die Vorwahl der Republikaner im US-Bundesstaat Kansas mit deutlichem Abstand vor Donald Trump gewonnen. Das berichteten CNN, MSNBC und die «Washington Post». Nach Auszählung von 54 Prozent der Stimmen lag der Senator von Texas am Samstagabend (Ortszeit) um 26 Prozentpunkte vor dem umstrittenen Milliardär. Auch bei der Abstimmung in Maine führte der 45-Jährige.

«Die letzten Wochen waren außergewöhnlich», sagte Cruz bei einer Wahlkampfveranstaltung in Idaho. «Jeder hier versteht, dass unser Land in einer Krise ist.»

Der 45-Jährige hat damit fünf Vorwahlen gewonnen. Trump kommt auf zehn. Die Abstimmungen am Samstag galten als Test dafür, wie sich eine verstärkte Kampagne der Republikaner-Führung gegen den Immobilienmogul auswirkt. Das Partei-Establishment will unbedingt verhindern, dass Trump Spitzenkandidat wird. Am Samstag wurde bei den Republikanern neben Kansas und Maine auch in Kentucky und Louisiana gewählt.

Offiziell küren beide Parteien ihren Spitzenkandidaten auf Parteitagen im Sommer. Bei den Vorwahlen geht es um das Sammeln von Delegiertenstimmen für diese Parteikongresse. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum