Lade Inhalte...

Umfrage der BBC Deutschland ist beliebtestes Land der Welt

Beim Eurovision Song Contest gab es nur Platz 21, doch wenn es drauf ankommt, sind die Deutschen top: in einer weltweiten BBC-Umfrage wird Deutschland zum populärsten Staat der Erde gekürt. Nur in einem Land ist die Bundesrepublik unten durch.

23.05.2013 14:10
Deine Beliebtheit verdankt Deutschland wohl auch dem Fußball. Foto: dpa

Merkel zum trotz, dem Fußball sei Dank? Über die Gründe, die Deutschland zum Sympathieträger Nummer 1 weltweit machen, wird noch spekuliert. Fest steht:Laut einer Umfrage der britischen Rundfunkgesellschaft BBC ist die Bundesrepublik das beliebteste Land der Welt. 59 Prozent der mehr als 26.000 Befragten in 25 Ländern bewerteten den Einfluss Deutschland als insgesamt positiv. Ähnlich gut schnitten Kanada und Großbritannien mit jeweils 55 Prozent ab. Japan büßte den zuvor gehaltenen ersten Platz ein.

Schwergewichte wie die USA (45 Prozent), China (42 Prozent), Indien (34 Prozent) und Russland (30 Prozent) rangieren in der BBC-Skala im Mittelfeld, Schlusslichter sind Israel (21 Prozent), Nordkorea (19 Prozent), Pakistan und der Iran (jeweils 15 Prozent). Bei diesen vier Staaten vertrat eine Mehrheit der Befragten ausdrücklich die Ansicht, ihr Einfluss in der Welt sei insgesamt negativ.

Diplomatie hoch angesehen

Laut Stephen Adams von der BBC ist vor allem die emsige Diplomatie der Deutschen im Ausland hoch angesehen. Der deutsche Einfluss wurde in vielen Ländern geschätzt, lediglich in Griechenland erhielt Deutschland schlechte Noten. Begründet liegt dies in der harten Haltung der Bundesregierung um Kanzlerin Angela Merkel gegenüber den wirtschaftlich kriselnden Griechen.

Die Briten machten nicht zuletzt wegen der Olympischen Spiele 2012 in London einen Sprung nach vorn. Das positive Image der Sportler kommt auch den Deutschen zugute. Das „German Endspiel“ zwischen Bayern München und Borussia Dortmund, Fußball-WM 2006 und die Olympiamannschaften - Deutschland ist nicht zuletzt auch dank des Sports das populärste Land der Welt.

Für Sparzwang abgestraft

Der Wert für Deutschland fiel drei Prozentpunkte besser aus als im Vorjahr. Die Beliebtheit Deutschlands war in allen Ländern insgesamt hoch - außer in Pakistan (29 Prozent), Indien (27 Prozent) und Griechenland (25 Prozent). Einzig im hoch verschuldeten Griechenland äußerte die Mehrheit der Befragten (52 Prozent) die Ansicht, der Einfluss Deutschlands sei insgesamt negativ. Viele Griechen machen Deutschland für den Sparzwang verantwortlich, unter dem das Land leidet.

Hohe Beliebtheitswerte erzielte Deutschland bei den großen Nachbarn Frankreich mit 81 Prozent und Polen mit 67 Prozent, aber auch in Großbritannien, wo der Wert um acht Prozentpunkte auf 78 Prozent kletterte.

Erst am 14. Mai hatte das amerikanische Meinungsforschungsinstitut Pew Research eine Umfrage in acht EU-Staaten veröffentlicht. Dabei wurde Deutschland in Südeuropa als arroganteste Nation eingestuft, während die Mehrheit der befragten Briten, Deutschen und Franzosen diese Einschätzung an Frankreich vergaben. Gleichzeitig galt Deutschland aber in sieben der acht befragten Länder als der EU-Staat, dem man am meisten vertrauen könne. Ausnahme war auch hier Griechenland. (afp/sid/dpa/erb/rtr)

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen