Lade Inhalte...

Syrien Trump hält an baldigem Truppenabzug fest

Donald Trump will die US-amerikanischen Truppen bald aus Syrien abziehen. Er sei entschlossen, den IS „komplett zu zerstören“.

16.04.2018 07:38

US-Präsident Donald Trump hält an seinem geplanten Truppenabzug aus Syrien fest. Die US-Mission in Syrien habe sich „nicht geändert“, Trump wolle, dass die US-Truppen „so schnell wie möglich nach Hause zurückkehren“, sagte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, am Sonntag.

Die USA seien entschlossen, die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) „komplett zu zerstören“ und die Bedingungen zu schaffen, die eine Rückkehr der Miliz verhinderten, sagte Sanders. Darüber hinaus erwarteten die USA, „dass unsere regionalen Verbündeten und Partner sowohl militärisch als auch finanziell größere Verantwortung zur Sicherung der Region übernehmen“.

Trump hatte Ende März einen baldigen Rückzug der USA aus Syrien angekündigt. Am Sonntag sagte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron jedoch, er habe Trump von der Notwendigkeit eines „langfristigen“ Verbleibs in Syrien überzeugt. „Wir haben ihn überzeugt, dass es notwendig ist, dort auf Dauer zu bleiben“, sagte der französische Präsident vor der Erklärung des Weißen Hauses. (afp)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen