26. Februar 201713°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Syrien Deutschland weist syrische Botschafts-Mitarbeiter aus

Deutschland hat am Montag vier Mitarbeiter der syrischen Botschaft in Berlin ausgewiesen. Außenmister Guido Westerwelle (FDP) erklärte, damit setze Deutschland „ein klares Zeichen, dass wir die Beziehungen zum Assad-Regime auf ein absolutes Minimum reduzieren“.

10.12.2012 13:27
Außenminister Westerwelle bezeichnete die Ausweisung als "ein klares Zeichen, dass wir die Beziehungen zum Assad-Regime auf ein absolutes Minimum reduzieren". Foto: dpa

Deutschland hat am Montag vier Mitarbeiter der syrischen Botschaft ausgewiesen. Außenminister Guido Westerwelle (FDP) wertete dies in Berlin als „klares Zeichen, dass wir die Beziehungen zum Assad-Regime auf ein absolutes Minimum reduzieren“. Zu den Gründen für die Ausweisung äußerte sich das Auswärtige Amt zunächst nicht. Bereits im Mai hatte Syriens Botschafter auf Beschluss der Bundesregierung seinen Posten räumen müssen. Die Mitarbeiter haben nach den diplomatischen Gepflogenheiten nun bis Donnerstag Zeit, Deutschland zu verlassen. (dpa/afp)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum