Lade Inhalte...

Silvesternacht Köln Angeblich Schusswaffen in Kölner Silvesternacht

In der Kölner Silvesternacht sollen zwei Männer mit einer Waffe in die Luft geschossen haben. Die Ermittlungen laufen.

09.03.2016 14:00
Sorgt für ein Umdenken: die Silvesternacht in Köln. Foto: dpa

In der Kölner Silvesternacht sollen zwei Männer am Bahnhof auch mit einer Waffe in die Luft geschossen haben. Die Ermittler veröffentlichten am Mittwoch Fotos, die die beiden Verdächtigen zeigen sollen. Es gehe um einen möglichen Verstoß gegen das Waffengesetz, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer. Nach Angaben der Ermittler feuerten die beiden Männer mit der nicht näher bestimmten Waffe aus eine Menschenmenge heraus.

„Es ist lediglich einem Zufall zu verdanken, dass keine Personen verletzt worden sind“, erklärte die Polizei. Im und am Kölner Hauptbahnhof hatte es in der Silvesternacht massenweise Straftaten gegeben – nach Angaben von Zeugen vor allem von Tätern nordafrikanischer oder arabischer Herkunft. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum