26. Februar 201713°C Frankfurt a. M.
Lade Inhalte...

Russland Militär Putin rüstet die Luftwaffe auf

Russland will sein Militär mit 1600 neuen Flugzeugen und Hubschraubern aufrüsten - schrittweise bis 2020. Mit dem fast 600 Milliarden schweren Rüstungsprogramm will Präsident Putin das angeschlagene Selbstverständnis als Weltmacht wieder stärken.

12.08.2012 08:41
Der Präsident (re.) und das Militär. Foto: dpa

Russland will sein Militär mit 1600 neuen Flugzeugen und Hubschraubern aufrüsten. Es gehe in erster Linie darum, die Streitkräfte mit der modernsten Technik auszustatten, sagte Präsident Wladimir Putin am Samstag bei einer Flugshow zum 100-jährigen Bestehen der russischen Luftwaffe in der Nähe von Moskau. Zudem würden aber auch die alten Maschinen modernisiert.

Die bis 2020 geplante Neuanschaffung von 1000 Flugzeugen und 600 Hubschraubern ist Teil eines umgerechnet rund 585 Milliarden Euro schweren Rüstungsprogramms zur Modernisierung der Armee, der noch immer die Sparmaßnahmen nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion Anfang der 1990er Jahre zu schaffen machen.

Putin arbeitet seit seiner ersten Wahl im Jahr 2000 daran, Russlands angeschlagenes Selbstverständnis als Weltmacht wieder zu stärken. Im zurückliegenden Wahlkampf begründete der frühere Geheimdienstoffizier die Rüstungspläne damit, Russland vor Versuchen aus dem Ausland zu schützen, in unmittelbarer Nachbarschaft Kriege zu schüren. (rtr)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Kontakt
  • Wir über uns
  • Impressum