Lade Inhalte...

Rheinland-Pfalz Schlägerei wegen NPD-Wahlplakaten

Nach einer Schlägerei wegen angeblich beschädigter und abgerissener NPD-Wahlplakate in Trier ist unter anderem der stellvertretende Landesvorsitzende der NPD Rheinland-Pfalz, Safet Babic, festgenommen worden.

19.05.2009 16:05

Trier. Nach einer Schlägerei wegen angeblich beschädigter und abgerissener NPD-Wahlplakate in Trier ist unter anderem der stellvertretende Landesvorsitzende der NPD Rheinland-Pfalz, Safet Babic, festgenommen worden. Dies wurde am Dienstag in Trier bekannt. Gegen ihn und drei weitere mutmaßliche Angreifer im Alter von 23 bis 29 Jahren wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Nach bisherigen Erkenntnisse der Polizei hatte in der Nacht zum Dienstag eine größere Gruppe an einer Straßenecke einer Frau und zwei Männern im Alter von 18 bis 21 Jahre aufgelauert. Diese waren nach Angaben von Zeugen zuvor dabei beobachtet worden, wie sie Plakate der NPD beschädigten und abrissen.

Während die Frau und einer der Männer flüchten konnten, stürzte der 21-Jährige zu Boden. Anschließend wurde er krankenhausreif geschlagen und getreten. Nachdem die Gruppe von ihm abließ, verständigte er die Polizei.

Bei der Fahndung konnte die Polizei drei Männer und eine Frau als mutmaßliche Angreifer festnehmen, darunter auch Babic, der in Trier als NPD-Spitzenkandidat bei den Stadtratswahlen antritt.

Die Polizei bestätigte die Identität Babics nicht, sondern erklärte lediglich, es handele sich um einen NPD-Kandidaten.Nach Sicherstellung von potenziellen Beweismitteln wurden die 23- bis 29-Jährigen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. Die Staatsanwaltschaft Trier ist eingeschaltet.

Vor der Schlägerei waren die 18- bis 21-Jährigen bei der Polizeiwache zur Überprüfung ihrer Personalien gewesen. Die Polizei hatte ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet, weil der Verdacht bestehe, dass sie NPD-Wahlplakate beschädigt haben, hieß es. (dpa)

Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum