Lade Inhalte...

NSU-Ausschuss in Hessen NSU-Abschlussbericht auf Türkisch geplant

Der Landtag will die Ergebnisse des hessischen Untersuchungsausschusses zur Mordserie des NSU übersetzen lassen. Zu den Opfern zählten zwei Hessen.

NSU-Ausschuss des Hessischen Landtages
Randvolle Aktenordner hat der NSU-Untersuchungsausschuss des Hessischen Landtags produziert. Foto: dpa

Der Abschlussbericht des hessischen NSU-Untersuchungsausschusses wird, wenn er beschlossen wurde, ins Türkische übersetzt. Das hat der Ältestenrat des Landtags am Dienstag hinter verschlossenen Türen einstimmig entschieden, wie die FR erfuhr.

Die Linke hatte den Bericht in türkischer Sprache beantragt. Ihr Obmann Hermann Schaus hatte gesagt, damit wolle man ein „Signal“ an die Menschen mit türkischem Migrationshintergrund und besonders an Hinterbliebene der NSU-Mordserie aussenden.

Bei der Mordserie der Terroristen des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ (NSU) waren in den Jahren 2000 bis 2007 insgesamt zehn Menschen in Deutschland erschossen worden, darunter acht Männer mit türkischen Wurzeln. Zu den Opfern zählten zwei Hessen, Enver Simsek aus Schlüchtern und Halit Yozgat aus Kassel.

Die Eltern von Halit Yozgat hatten im NSU-Untersuchungsausschuss in ihrer Muttersprache Türkisch ausgesagt. Der CDU-Abgeordnete Ismail Tipi hatte im Namen des Landtags auf Türkisch bei ihnen um Entschuldigung gebeten.

Der Abschlussbericht des Untersuchungsausschusses aus der Feder des Grünen-Abgeordneten Jürgen Frömmrich liegt seit März vor. SPD und Linke sind damit unzufrieden und verfassen eigene Abschlussberichte. Sie sehen in Frömmrichs Text Versäumnisse von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nicht ausreichend dargestellt. Außerdem kommen in ihren Augen Erkenntnisse über die rechtsextreme Szene zu kurz.

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen