Lade Inhalte...
Altermedia
Rechtsextremismus

Altermedia Betreiber von Neonazi-Portal verurteilt

Der Administrator von „Altermedia“ muss zweieinhalb Jahre in Haft. Drei mitangeklagte Frauen erhalten Bewährungsstrafen.

08.02.2018 21:21 Kommentieren
Prozess gegen mutmaßliche Altermedia-Betreiber
Rechtsextremismus

Neonazis „Altermedia“-Macher zu Haftstrafe verurteilt

Zwei Jahre nach dem Verbot und der Abschaltung des Neonazi-Internetportals „Altermedia“ verurteilt das OLG Stuttgart den Macher zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft.

08.02.2018 11:02 Kommentieren
Dresden
Rechtsextremismus

Rechte Gewalt Pegida-Anhänger vor Gericht

An diesem Mittwoch beginnt der Prozess wegen des Rohrbombenanschlags auf eine Dresdner Moschee kurz vor den Einheitsfeierlichkeiten 2016. Der Angeklagte hatte vor der Tat eine Rede bei Pegida gehalten.

Bundeswehr
Rechtsextremismus

MAD Mehr rechtsextreme Verdachtsfälle in Bundeswehr

Der Militärgeheimdienst MAD prüft so viele Fälle von Rechtsextremismus in der Truppe wie seit Jahren nicht mehr.

28.01.2018 11:24 Kommentieren
Identitäre
Themar
Rechtsextremismus

Neonazi-Festival „Schild und Schwert“ Neonazis stürmen die Provinz

Neonazis planen nach Themar erneut ein Musikfestival, um die Szene zusammenzubringen und zu vernetzen - diesmal in Ostritz. Die NPD-Politiker Thorsten Heise und Udo Voigt sind als Redner angekündigt.

Demonstration in Gedenken an Oury Jalloh
Rechtsextremismus

13 Jahre nach Feuertod Tausende Menschen gedenken Oury Jalloh

Am 7. Januar 2005 stirbt der Asylbewerber Oury Jalloh bei einem Brand in einer Polizeizelle. Bis heute ist der Fall nicht restlos aufgeklärt. 13 Jahre nach der Tat gedenken mehrere tausend Menschen Oury Jallohs mit einer Demonstration.

07.01.2018 17:27 Kommentieren
Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Duisburg-Neudorf
Rechtsextremismus

Neue Zahlen So häufig werden Flüchtlinge angegriffen

Flüchtlinge oder ihre Unterkünfte sind im laufenden Jahr bundesweit 1.713 Mal Ziel von Straftaten geworden. Gemessen an der Einwohnerzahl, gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern.

28.12.2017 15:20 Kommentieren
Ermittlungen gegen die "Gruppe Freital"
Rechtsextremismus

Rechter Terror in Freital „Die Stimmung im Ort war sehr feindselig“

Kristin Pietrzyk vertritt im Prozess gegen die „Gruppe Freital“ ein Anschlagsopfer. Ein Gespräch über die Ursachen für den Hass auf Flüchtlinge, die Angst der Betroffenen und das Versagen der Ermittler.

Rechtsextreme Ausschreitungen vor Flüchtlingsheim in Heidenau
Rechtsextremismus

Angriffe auf Flüchtlinge Keine Abschiebung von Opfern

Grüne, Linke und Beratungsstellen fordern ein Bleiberecht für Flüchtlinge, die Opfer rassistischer Angriffe geworden sind - und mehr politische Bildung.

NSU
NSU-Untersuchungsausschuss Hessen

NSU-Ausschuss in Hessen Keine Zeugen mehr in Sachen NSU

Der hessische NSU-Landtagsausschuss beendet die Zeugenbefragung. Vor den Osterferien soll ein Abschlussbericht in dem Gremium beraten werden.

NSU

NSU Bouffier weist Vorwurf von Yozgats Vater zurück

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) weist Vorwürfe des Vaters von Halit Yozgat zurück. Yozgat, dessen Sohn vom NSU ermordet wurde, habe aber „jedes Recht zur Emotionalität“.

NSU-Prozess Vorwürfe gegen den Verfassungsschutz

Plädoyer im NSU-Prozess: Nach Auffassung der Angehörigen ist der Mord an Halit Yozgat nicht ausreichend aufgeklärt worden.

NSU-Ausschuss in Hessen Das Leid der Familie Yozgat

In einer bewegenden Zeugenaussage berichten die Eltern des Kasseler NSU-Opfers vom Mord an ihrem Sohn und von ihren Erfahrungen mit den Behörden. Ismail Yozgat sagt, er habe heute nur einen einzigen Wunsch.

NSU-Ausschuss in Hessen Was hat der NSU-Ausschuss herausgefunden?

Seit mehr als drei Jahren tagt im Hessischen Landtag ein Untersuchungsausschuss zum NSU. Jetzt geht die Arbeit der Abgeordneten zu Ende. Die FR fasst zentrale Erkenntnisse zusammen.

Rechtsextremismus

Dortmund Kritik an Polizei nach rechtsextremen Demonstrationen

Bei zwei Aufmärschen von Rechtsextremisten in Dortmund kommt es zu antisemitischen Äußerungen. Nun steht die Polizei in der Kritik, sie habe zu wenig Beamte eingesetzt.

Demonstration "Zukunft Heimat" und Gegenaktionen

Ostdeutschland „Eine neue Dimension von Rechtsextremismus“

Wie steht es um die Demokratie im Osten? Drei Podien in Berlin zeigen: Es gibt viel zu reden.

Chemnitz

Chemnitz Einer der Tatverdächtigen von Chemnitz kommt frei

2. Update Rund drei Wochen nach der Tötung eines Manns in Chemnitz wird einer der beiden festgenommenen Tatverdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein weiterer Verdächtiger bleibt dagegen in Untersuchungshaft.

Mythen der Rechten
Diskussion zum FR-Buch

Diskussion zum FR-Buch Rechte Mythen entzaubern

Experten raten bei einer FR-Podiumsdiskussion, der AfD mit Fakten entgegenzutreten.

FR-Diskussion Die Mythen der Rechten

Am 14. September diskutieren FR-Redakteure im Festsaal des Studierendenhauses an der Goethe-Universität mit Experten über die Mythen der Rechten.

Identitäre Bewegung in Berlin

Mythen der Rechten „Die Neue Rechte profitiert von Tabubrüchen“

Historiker Volker Weiß erklärt, wer die Neuen Rechten sind, wen sie ansprechen, wie sie beeinflussen und wie Demokraten dagegenhalten können.

Schweden Mehr Vergewaltigungen?

Das liberale Schweden erlebt angeblich einen „Vergewaltigungsalptraum“. Aber stimmt das so?

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen