Lade Inhalte...
Hans-Georg Maaßen
Rechtsextremismus

Verfassungsschutz Maaßen legt Seehofer Bericht zu Chemnitz vor

Verfassungsschutz-Chef Maaßen berichtet der Bundesregierung zu seiner Einschätzung der Ereignisse in Chemnitz. Das Innenministerium prüft und bewertet den Bericht.

10.09.2018 12:23 Kommentieren
Horst Seehofer und Hans-Georg Maaßen
Rechtsextremismus

Chemnitz Seehofer erwartet Bericht von Maaßen

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht keine Belege für „Hetzjagden“ in Chemnitz. Innenminister Horst Seehofer erwartet bis Montag eine Begründung, auf welche Indizien er seine Thesen stützt.

10.09.2018 06:08 Kommentieren
Hans-Georg Maaßen
Rechtsextremismus

Chemnitz Vor die Wand gefahren

Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen gerät nach den Vorfällen in Chemnitz noch stärker unter Druck. Nun weitet sich die Kritik auch auf Innenminister Horst Seehofer aus.

Köthen
Rechtsextremismus

Sachsen-Anhalt Kein zweites Chemnitz in Köthen

5. Update In Köthen stirbt ein 22-Jähriger nach einem Streit. Zwei Afghanen werden festgenommen. Am Abend beteiligen sich rund 2500 Menschen an einer Kundgebung, zu der rechte Gruppierungen aufgerufen hatten. Die FR gibt einen Überblick.

Konstantin Kuhle
Rechtsextremismus

Maaßen zu Chemnitz FDP fordert Erklärung von Merkel

Kanzlerin Angela Merkel bewertete die Vorfälle in Chemnitz als „Hetzjagd“, Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht dafür keine Anzeichen. Die FDP spricht von einem „Entfremdungsprozess“.

09.09.2018 11:55 Kommentieren
Malu Dreyer
Rechtsextremismus

Chemnitz Dreyer fordert Maaßens Rücktritt

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin fordert Konsequenzen nach den Äußerungen des Verfassungsschutzpräsidenten über die Vorfälle in Chemnitz. Auch SPD-Parteichefin Nahles zweifelt an Maaßens Eignung für den Posten.

09.09.2018 08:01 Kommentieren
Rechtsextremismus

Antisemitismus Jüdisches Restaurant in Chemnitz angegriffen?

Am Rande der fremdenfeindlichen Proteste in Chemnitz soll es laut einem Medienbericht auch zu einem Angriff auf ein jüdisches Restaurant gekommen sein.

08.09.2018 00:00 Kommentieren
Karl-Marx-Denkmal
Hooligans und Neonazis in Chemnitz
Rechtsextremismus

Chemnitz Kein rechter Mob in Chemnitz?

Die Opfer von Übergriffen erzählen etwas anderes, z.B. der Betreiber eines jüdischen Restaurants. Er berichtet von einem Überfall, bei dem die Angreifer schrien: „Judensau, verschwinde aus Deutschland!“

Hans-Georg Maaßen
Rechtsextremismus

Demonstrationen in Chemnitz Maaßen spricht von „gezielter Falschinformation“

1. Update Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, hat Zweifel an den Hetzjagden während der Demonstrationen in Chemnitz geäußert.

07.09.2018 05:59 Kommentieren
NSU
NSU-Untersuchungsausschuss Hessen

NSU-Ausschuss in Hessen Keine Zeugen mehr in Sachen NSU

Der hessische NSU-Landtagsausschuss beendet die Zeugenbefragung. Vor den Osterferien soll ein Abschlussbericht in dem Gremium beraten werden.

NSU

NSU Bouffier weist Vorwurf von Yozgats Vater zurück

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) weist Vorwürfe des Vaters von Halit Yozgat zurück. Yozgat, dessen Sohn vom NSU ermordet wurde, habe aber „jedes Recht zur Emotionalität“.

NSU-Prozess Vorwürfe gegen den Verfassungsschutz

Plädoyer im NSU-Prozess: Nach Auffassung der Angehörigen ist der Mord an Halit Yozgat nicht ausreichend aufgeklärt worden.

NSU-Ausschuss in Hessen Das Leid der Familie Yozgat

In einer bewegenden Zeugenaussage berichten die Eltern des Kasseler NSU-Opfers vom Mord an ihrem Sohn und von ihren Erfahrungen mit den Behörden. Ismail Yozgat sagt, er habe heute nur einen einzigen Wunsch.

NSU-Ausschuss in Hessen Was hat der NSU-Ausschuss herausgefunden?

Seit mehr als drei Jahren tagt im Hessischen Landtag ein Untersuchungsausschuss zum NSU. Jetzt geht die Arbeit der Abgeordneten zu Ende. Die FR fasst zentrale Erkenntnisse zusammen.

Rechtsextremismus

Dortmund Kritik an Polizei nach rechtsextremen Demonstrationen

Bei zwei Aufmärschen von Rechtsextremisten in Dortmund kommt es zu antisemitischen Äußerungen. Nun steht die Polizei in der Kritik, sie habe zu wenig Beamte eingesetzt.

Demonstration "Zukunft Heimat" und Gegenaktionen

Ostdeutschland „Eine neue Dimension von Rechtsextremismus“

Wie steht es um die Demokratie im Osten? Drei Podien in Berlin zeigen: Es gibt viel zu reden.

Chemnitz

Chemnitz Einer der Tatverdächtigen von Chemnitz kommt frei

2. Update Rund drei Wochen nach der Tötung eines Manns in Chemnitz wird einer der beiden festgenommenen Tatverdächtigen aus der Untersuchungshaft entlassen. Ein weiterer Verdächtiger bleibt dagegen in Untersuchungshaft.

Mythen der Rechten
Diskussion zum FR-Buch

Diskussion zum FR-Buch Rechte Mythen entzaubern

Experten raten bei einer FR-Podiumsdiskussion, der AfD mit Fakten entgegenzutreten.

FR-Diskussion Die Mythen der Rechten

Am 14. September diskutieren FR-Redakteure im Festsaal des Studierendenhauses an der Goethe-Universität mit Experten über die Mythen der Rechten.

Identitäre Bewegung in Berlin

Mythen der Rechten „Die Neue Rechte profitiert von Tabubrüchen“

Historiker Volker Weiß erklärt, wer die Neuen Rechten sind, wen sie ansprechen, wie sie beeinflussen und wie Demokraten dagegenhalten können.

Schweden Mehr Vergewaltigungen?

Das liberale Schweden erlebt angeblich einen „Vergewaltigungsalptraum“. Aber stimmt das so?

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen