Lade Inhalte...

Razzia in Istanbul Zahlreiche Wissenschaftler in der Türkei verhaftet

Bei mehreren zeitgleichen Razzien in Istanbul werden etwa 70 Wissenschaftler festgenommen. Gegen 30 weitere Akademiker wurde Haftbefehl angeordnet.

18.11.2016 08:39
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Foto: dpa

Die türkischen Behörden haben die Verhaftung von 103 Wissenschaftlern in Istanbul angeordnet. Die Haftbefehle stünden im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen Anhänger des Predigers Fethullah Gülen, meldete der Sender NTV am Freitag. Im Zentrum der Untersuchung stehe die Technische Universität Yildiz. Bei mehreren zeitgleichen Razzien in Istanbul wurden bereits 73 Akademiker festgenommen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu meldet. Ihnen werde Mitgliedschaft in einer Terrororganisation vorgeworfen.

Konkret gehe es um mutmaßliche Verbindungen zu dem in den USA lebenden islamischen Prediger Fethullah Gülen. Die Türkei macht Gülen für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich.

Die Polizei habe Razzien in den Büros des betroffenen Lehrpersonals auf dem Uni-Campus in Istanbul durchgeführt, hieß es. Auch deren Häuser seien durchsucht worden. (rtr/dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema in unserem Dossier Türkei
Zur Startseite

Die Zeitung für Menschen mit starken Überzeugungen.

Multimedia App E-Paper
App
Online Kundenservice Abo-Shop
  • Nutzungsbasierte Onlinewerbung
  • Mediadaten
  • Wir über uns
  • Impressum